YouTube mit neuer iOS-App

Der Start von iOS 6 wirft lange Schatten, schon im Vorfeld war bekannt, dass es die YouTube-App nicht mehr in das neue System von Apple schafft. Heute, einen Tag vor der Vorstellung des neuen iPhones mit iOS 6 dann das Lüften des Vorhangs – die neue YouTube-App für iOS aus dem Hause Google. In der App findet man nun einen Channel Guide und auch die Möglichkeit, die Videos schnell in Netzwerke wie Google+, Facebook oder Twitter zu sharen.

Die App ist bislang nicht für das iPad optimiert, diese Version soll in den nächsten Monaten nachgelegt werden. Probiert den Spaß ruhig in Ruhe aus (wenn der Spaß im deutschen Store auch live ist) und lasst mir eure Meinung da, ich selber kann das Ganze erst später auschecken, ich bin gerade mit Freund und Mitblogger Casi auf der Qualcomm IQ 2012 in Berlin und wir schauen uns an, wohin die mobile Technologie so treibt… (via YouTube Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Hast jetzt den vorigen Beitrag nochmal überarbeitet, oder? Weil mein Feedreader zeigt mir zweimal mehr oder minder den gleichen Beitrag an, die Seite aber nur noch diesen.

    Außerdem ist bei deinem „Überlastet Bildschirm“ ein Rechtschreibfehler, stand irgendwie was wie Uebrelastet oder so da, hab vergessen einen Screenshot zu machen, sorry.

  2. Ich verstehe Apples Politik zur YouTube App immernoch nicht ganz, aber gut, das was Google da produziert hat sieht doch schonmal sehr brauchbar aus.

  3. Ich hab davon gehört, dass etwas total Revolutionäres in der Mache ist und in der nächsten Zeit einschlagen wird wie die Mega-Bombe.

    Es handelt sich um eine App – und jetzt haltet euch fest – mit der man im Internet herumsurfen kann, beispielsweise auf die Youtube-Website, und da kann man sich dann alle Videos einfach so anschauen.

    Geil, nicht wahr.

  4. Ich bin überrascht, dass Apple eine App zulässt, die die Funktionalität einer iOS-eigenen App 1:1 repliziert =)

  5. @Marco, was aber ab iOS6 nicht mehr der Fall sein wird 😉

  6. naja, schon klar. Ist nur ungewohnt von Apple. Hätte mir auch gut ne Ablehnung vorstellen können.
    Immerhin ist auch noch der Name gleich =)
    Das Icon ist definitiv besser…

  7. Natürlich ist der Name gleich… oder denkst du nur deswegen wird jetzt Youtube umbenannt

  8. Ja, davon bin ich ausgegangen. Irgendwas frischeres. Mit mehr Pepp, weißt du…

  9. Die Apple Politik ist doch ganz einfach… bisher hat google dafür bezahlt, seine YouTube und Maps App standardmäßig auf dem iPhone vorinstalliert zu haben. Ebenso wie google (auch weiterhin) dafür zahlt, die Standard-Suchmaschine in Safari zu sein.
    Und warum sollte Apple die neuen Apps nicht zulassen? Selbst wenn sie es wollten, sie könnten es nur verzögern (lange „prüfen“), würden aber Ärger bekommen, wenn sie Google aussperren.

  10. Vll. hab ich es überlesen im Artikel. Aber man sollte es noch vermerken, das die App noch nicht im Deutschen Store verfügbar ist.

  11. …ist vermerkt.

  12. Schon komisch, die YouTube App ist zwar nett, aber ich warte noch immer auf Google Now / Google Voice als Siri alternative, welche auch schon längst fällig wäre und noch auf Google Maps für IOS.

  13. Leider immer noch nicht im deutschen App Store verfügbar…

  14. Sehr gute Alternative. Heute erschienen Tube+. http://itunes.apple.com/de/app/tube+/id559788935?mt=8

    Und nein. Ich hab mit dem Entwickler nix anne Mütze.

  15. … definitiv der letzte Apfel für mich 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.