Apple schmeißt YouTube-App raus

6. August 2012 Kategorie: Google, iOS, geschrieben von: caschy

Nach den Google Maps hat es nun auch die YouTube-App getroffen. Sie ist aus der aktuellen Developer-Version von iOS verschwunden und wird auch nicht in der finalen Version Bestandteil des mobilen Betriebssystems für iPhone und iPad sein. Ob das schade ist? Man muss ehrlich sein: die mobile App von YouTube ist unter iOS fast schlechter als die mobile Ansicht der Webseite, sodass sich der Schaden für mich persönlich in Grenzen hält.

Dennoch ist es ein mutiger Schritt, gehen viele Nutzer doch sicherlich davon aus, dass Apple als Service für die Kunden diese Art Apps mitbringt. Apple soll dies nicht aus Böswilligkeit gemacht haben, sondern einfach, weil die Lizenzierung ausgelaufen ist. Auf eine App müssen iOS-Benutzer wohl nicht ganz verzichten, laut Apples Aussagen feilt Google bereits an einer eigenen YouTube-App für iOS. (via)

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 21760 Artikel geschrieben.