YouTube für Android TV: Version 2.0 liefert unter anderem neues Design

1. Juli 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Lange Zeit ist es ausgesprochen ruhig gewesen um Googles YouTube-Umsetzung für Android TV. Mit einem großen Versionssprung meldet man sich aber nun zurück und verpasst der App ganz nebenbei einen vollkommen neuen Anstrich. Die neue Optik soll vor allem der Übersicht und besseren Bedienbarkeit dienen, kommt aber nicht mit allen Ideen so ganz wohlüberlegt daher. Vor allem aber freue man sich laut Android Police darüber, dass Google endlich das bisher unüberwindbare Auto-Play-Feature verbessert bzw. sogar ganz deaktivierbar gemacht hat.

Bis zur letzten Version startete nämlich noch nach jedem gesehenen Video vollkommen automatisch das nächste. Hier musste man entsprechend pausieren, die Suche öffnen und zum gewünschten Video navigieren. Wie bereits erwähnt kann man das Ganze nun in den Settings komplett deaktivieren oder aber man nimmt die überarbeitete Variante des Features hin, welche dem Nutzer fünf Sekunden Zeit lässt, das Laden des folgenden Videos im Vorfeld abzubrechen.

Optisch hat sich wirklich eine Menge getan. Der Homescreen der App listet nun ganz oben den eingeloggten Account auf, generell wurde der Drawer ordentlich inhaltlich entschlackt. Auf den ersten Blick fehlende Einträge findet man zur Not weiterhin im Bereich „Bibliothek“. Die Farbwahl der Menüs wurde ein wenig überarbeitet, damit man den Kontrast zwischen Texten und Buttons noch ein wenig erhöht bekommt. Minimiert man den Drawer, schrumpft dieser zu kleinen Icons zusammen.

Leider (hier im obigen Screen gut zu erkennen) rollen Videobilder im durchwischen hinter den Icons entlang und lassen diese nur leicht ausgrauen. Dadurch kann man die Icons selbst teils sehr schlecht erkennen, hier hätte man sicher auch eine sinnigere Lösung finden können.

Auch die Suchseite der App wurde noch einmal überarbeitet und fügt sich nun besser ins Gesamtbild ein:

Das Herzstück von YouTube – der Player – war bisher leider auch nicht unbedingt ein optisches Highlight. Ein roter Balken hinter den Player-Buttons beeinträchtigte die Sicht auf das Video und die zusätzlichen Buttons darunter störten ebenso.

Hier orientiert sich Google nun logischerweise stark an seiner mobilen App und entfernt nicht nur den roten Balken, sondern lässt auch die extra Buttons dezent hinter dem Eintrag „More options“ verschwinden. Statt der Funktion Vor- und Zurückspulen gibt es nun die Buttons für vorheriges und nächstes Video. Spulen lässt sich allerdings immer noch. Dazu muss man lediglich die Player-Steuerung öffnen und per Druck auf den Aufwärtspfeil der Fernbedienung auf die Zeitleiste des Videos navigieren. Hier kann man nun per Links- und Rechtstasten durch die Videos spulen.

Ziemlich unschön hingegen ist die Ansicht der Einstellungen geraten. Vorher gab es hier übersichtliche Kacheln, die schnell erkennen ließen, wofür die jeweile Option steht. Nun prangen an dieser Stelle übergroße Kacheln, die zwar aus der Ferne gut zu erkennen sind, das Auffinden der gesuchten Einstellung aber unnötig umständlich machen, da hier nun noch mehr gescrollt werden muss.

Die APK der App könnt ihr wie gehabt über den APKMirror beziehen, insofern ihr noch kein Update angeboten bekommt.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 736 Artikel geschrieben.