Xbox One X bringt Unterstützung für native 1440p-Auflösung mit

2. November 2017 Kategorie: Games, Hardware, geschrieben von: Oliver Posselt

Als die Xbox One X in diesem Jahr vorgestellt wurde, erwähnte Microsoft lediglich, dass die Konsole in der Lage ist, 4K-Inhalte nativ über HDMI auszugeben. Dabei stellten sich viele die Frage, wie das Gerät mit anderen Auflösungen umgeht. Diese Frage konnte Kevin Gammill, ein Manager bei Microsoft, nun in einer Twitter-Diskussion beantworten.

Sobald ein 1080p-Display von der Konsole erkannt wird, werden 4K-Inhalte über Supersampling an die Auflösung angepasst. Umgekehrt rechnet die Konsole Full-HD-Inhalte hoch, um diese dann an 4K-Monitoren auszugeben. Doch was ist mit QHD-Displays (1440p), die auch oft als Gaming-Monitore eingesetzt werden? Bisher vermutete man, dass die Konsole auch hier Supersampling anwendet und ein hochgerechnetes 1080p-Bild ausgibt.

Das Ergebnis wäre jedoch nicht wirklich optimal. In einer Twitter-Diskussion wird dieser Sachverhalt von Gammil nun klargestellt. Sobald die Xbox One X einen 1440p-Monitor erkennt, wird die Konsole auch nativ 1440p-Auflösung über HDMI ausgeben. Eine gute Nachricht für alle Nutzer von QHD-Monitoren.

Die Xbox One X wird am 7. November offiziell in den Verkauf gehen und ist dann die stärkste Konsole am Markt. Das Gerät hat eine Rechenleistung von 6TFlops und verfügt über insgesamt 12GB GDDR5 RAM. Außerdem ist auch ein 4K-Blu-ray-Player mit an Bord. Für 499 Euro kann die Standard-Version mit 1TB Speicher aktuell noch vorbestellt werden.


Über den Autor: Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin. PayPal-Kaffeespende.

Oliver hat bereits 50 Artikel geschrieben.