Xbox One: Sommer-Preview bringt Cortana und mehr

6. Juni 2016 Kategorie: Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_xboxoneEmpfänger der Xbox One Preview-Versionen können sich über ein größeres Sommer-Update freuen, das in den nächsten Tagen auf die Xbox One und in den nächsten Wochen in die Xbox App (beta) für Windows 10 kommt. Dennoch erhalten nicht alle gleichzeitig das Update, Microsoft verteilt dies auch an Preview-Kandidaten in mehreren Schritten. Auch handelt es sich dabei nur um eines von zwei Updates, die kommen werden, um die Xbox One-Erfahrung zu komplettieren. Einige der Features, die in den nächsten Wochen kommen werden, hat Microsoft nun bekanntgegeben.

Cortana schafft endlich den Sprung auf die Xbox One, auch deutschsprachige Spieler können die hilfreiche Dame nutzen. Funktioniert in Verbindung mit Kinect oder einem Headset, bei Nutzung von ersterem kann Cortana die Daddelkiste sogar einschalten. Außer in Deutschland wird Cortana auch in den USA, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien in der Preview nutzbar sein. Die Funktionen sollen im Laufe der Zeit ausgebaut werden, Cortana auch auf der Xbox One zur persönlichen Anlaufstelle werden.

xbox_sommer

Eine neue Aufmachung gibt es in der Übersicht der eigenen Spiele. Hier werden künftig mehr Spiele angezeigt und man soll leichter die Titel erreichen, die man tatsächlich sucht. Auch werden die „Bereit zur Installation“-Titel einen einfach erreichbaren Bereich erhalten.

Von der App auf die Xbox One heißt es für den Facebook Freundefinder. So kann man nun auch direkt über die Xbox Facebook-Freunde hinzufügen. Mit diesen kann man dann auch gleich Screenshots, Videos oder Erfolge teilen, denn diese Funktion benötigt mit dem Update weniger Schritte. Das sind die Neuerungen, die nur die Xbox One betreffen, weiter geht es mit der Xbox App für Windows 10.

Neuigkeiten gibt es hier beim Sharing von Videos. Spielaufnahmen kann man nun auch im Lieblingseditor bearbeiten und im Anschluss wieder zu Xbox Live hochladen. Außerdem lassen sich die Aufnahmen besser verwalten. Über die Game Bar lassen sich Mitschnitte mit 60 Frames pro Sekunde anfertigen, als zusätzliche Option versteht sich, 30 FPS stehen weiterhin zur Verfügung. Zusätzlich unterstützen nun League of Legends, World of Warcraft, DOTA 2, Battlefield 4, Counterstrike: Global Offensive und Diablo III die Game Bar im Vollbildmodus.

Drei Neuerungen gibt es noch, die sowohl die App als auch die Konsole betreffen. Top PC Games werden in Xbox Live angezeigt, das heißt man sieht im Game Hub auch Screenshots, Videos, etc. von PC-Spielen wie XCOM 2 oder League of Legends. Der Xbox Store und der Windows Store werden in die jeweils andere Richtung angepasst, sodass sie insgesamt eine bessere Shopping-Erfahrung für Gamer liefern. Im Windows Store kann man so zum Beispiel DLCs oder Bundles kaufen.

Zu guter Letzt gibt es noch neue Einstellungen für den Activity Feed. Man kann festlegen, was automatisch gepostet werden soll, auch ist es möglich Ereignisse im Nachhinein mit vorheriger Preview zu teilen. Dass sind einige Änderungen, die Microsoft plant, wann das Ganze dann für den normalen Gamer verfügbar sein wird, ist jedoch noch nicht bekannt. Die Features werden wohl nach und nach Einzug in die normalen Updates erhalten.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8486 Artikel geschrieben.