Windows 8: direkt in den Desktop booten

3. Juni 2012 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier. Ich auch  – aber ich versuche zumindest oft, mich auf Neues einzulassen. Manche Menschen aber eben nicht und das sind jene, die auch unter Windows 8 ein Startmenü wollen. Was noch ein häufig angefragtes Windows 8-Feature ist? Ihr werdet lachen: in den Desktop booten, bzw. starten. Standardmäßig sieht man ja beim Hochfahren von Windows 8 die neue Metro UI.

Ein Klick würde jeden Nutzer zum Desktop bringen – aber nein, ist ja zuviel verlangt. Und ich weiss jetzt schon, dass nach dem Erscheinen der finalen Version von Windows 8 (im Oktober oder November), die unnützen Tweaking-Tools wie Pilze aus dem Boden schießen. Frisches Futter für Zeitschriften und Portale, die mit „100 geheimen Tricks für Windows 8, die sie garantiert noch nicht kannten“ Werbung machen werden.

Dabei haben sich Dinge, wie die Verknüpfung zum Desktop, seit XP-Zeiten nicht mehr geändert – und eben das wäre der erste Schritt, wenn ihr unter Windows 8 direkt den Windows Desktop starten wollt.

[Shell] Command=2
IconFile=explorer.exe,3
[Taskbar] Command=ToggleDesktop

Das sind die Zeilen, die wir in eine Textdatei kopieren und dann direkt als desktop.scf speichern.

Ja und dann? Muss der Spaß logischerweise noch in den Autostart. Wo der Autostart unter Windows 8 ist? Auf jeden Fall nicht im nicht mehr existenten Startmenü, sondern in einem versteckten Ordner in den Anwendungsdateien. Also was tun? Windows-Taste + R drücken und dort erst einmal %appdata% eingeben – gefolgt von einem Schlag auf die Enter-Taste. Nun befinden wir uns in den Anwendungsdateien, direkt im Explorer. Hier lassen wir uns erst einmal die versteckten Dateien und Ordner anzeigen.

Dazu einfach auf „Optionen“ klicken und dann in den Ordneroptionen die Option „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen“ aktivieren. Nun können wir in den Ordner: C:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup problemlos navigieren. In eben jenen Ordner schieben wir eben erstelle desktop.scf und können uns nun daran erfreuen, dass bei jedem Rechnerstart zwar kurz die Metro UI kurz zu sehen ist, diese aber dann direkt auf den Desktop wechselt.

Ob sich der Aufwand lohnt? Gute Frage. Dürft ihr selber für euch entscheiden – zum Thema Microsoft und Windows 8 schrieb ich ja erst etwas. (Danke an Jürgen für den Hinweis!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.