Windows 7 Service Pack 1 in die DVD integrieren (Slipstream)

21. Februar 2011 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Hach, was war das früher einfach mit Windows XP und dem Integrieren des Service Pack in die Setup-CD. Mit Windows 7 und dem Service Pack 1 ist das ein übles Gefrickel. Viele werden sich sicherlich nicht mehr die Arbeit machen und zerren sich einfach eine Windows 7 DVD mit integriertem Service Pack aus dem Netz. Wer trotzdem selber basteln will, dem sei der Win7 WIM Integrator ans Herz gelegt. Dieser kommt komplett ohne das Windows AIK aus, das einzige was benötigt wird: Service Pack 1 für Windows 7 und eine Windows 7 DVD.

Die Benutzung ist eigentlich selbst erklärend: Auswahl, dass man Service Pack 1 integrieren will, Angabe der Pfade der Windows 7 DVD und des Service Packs und dann muss man etwas Zeit und Geduld mitbringen. Solltet ihr Probleme oder Fragen zum Windows7 WIM Integrator haben, so werft einen Blick in den oben verlinkten Thread des Forums, die Jungs da sind ordentlich am basteln um die Integration des Service Packs in eine Windows 7 DVD so einfach wie möglich zu machen. (Danke Nils!)


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22125 Artikel geschrieben.

38 Kommentare

Martin 21. Februar 2011 um 09:46 Uhr

Super sache, wer aber ein MSDN Abo hat kann sich von MS schon ein Windows 7 mit integrierten SP1 downloaden.

Staranwalt 21. Februar 2011 um 09:48 Uhr

@cashy : das ist nicht ganz richtig. das WAIK ist doch notwendig. nämlich um den WIM filtertreiber installieren zu können (siehe zweite zeile @screenshot). der befindet sich im WAIK. ist er einmal drauf, braucht man’s nicht mehr. alternativ findet man ihn aber hier und dort auch im web zum download, ganz ohne WAIK

Axel 21. Februar 2011 um 09:56 Uhr

Die Integration von SP1 ist auch weder supported noch gewollt…deshalb so umständlich.

Nobody 21. Februar 2011 um 10:07 Uhr

Wer lieber auf eine originale ISO direkt von Microsoft steht, sollte sich an den folgenden Prüfsummen (alle SHA1) orientieren:

Deutsch 64 Bit

Ultimate: 0472825489720C23BB82E98BC7027FE3458CE0EF
Enterprise: DE294E7AF3142F1BDDD941A06C5480DD7B1EB2B7
Professional: 040619AE244BB3F10E385CEE6330F64B29B656BF
Home Premium: 0D213901BAAD991C69C3DA78D6C929E16259EB05

Deutsch 32 Bit

Ultimate: 745C6DCF8B65F480A2280EE51B3CEE05C1212070
Enterprise: BE34BE4544A188CF4D50B5F1087C5C48F5D14C09
Professional: F34712E7DBA016FC57F684C11BC5E97D8F3A11D2
Home Premium: 1329C2B2DAB3D1B020BC195DA10B2D997051458F
Home Basic: F0B66F0DEDCF93C20683861243E0AB1B20CC7FE3
Starter: E22A113746114011B5AFD628185DE596D1373311

Beachtet bitte, dass Enterprise, Home Basic und Starter KEINE gängigen Versionen sind, aber hier trotzdem aus Vollständigkeitsgründen mit aufgelistet sind.

So, und jetzt könnt ihr die Suchmaschine eurer Wahl benutzen… Um Prüfsummen zu erstellen empfehle ich euch HashTab (http://implbits.com/Products/HashTab.aspx) – geniales und kostenloses Programm, was den Eigenschaften einer Datei einen weiteren Reiter hinzufügt.

P.S.: MD5-Prüfsummen habe ich leider (noch) nicht zur Hand.

dimido 21. Februar 2011 um 10:25 Uhr

Finde gut, dass du das einfache Tool erwähnst. Wenn du es auch einmal ausprobiert hast, müsste es dir aufgefallen sein, dass Win7 WIM Integrator auf keinem System funktioniert – oder liegt es nur an meinem Hardware# und Software-Lager…???

Malte Schmidt 21. Februar 2011 um 10:26 Uhr

Moin,

ich habe hier aktuell eine DVD, auf der alle Versionen drauf sind. Also Starter bis Ultimate jeweils in 64 und 32 bittigen Versionen.

Die sind natürlich alle ohne SP1. Kann ich aus dieser All-in-one DVD jetzt einfach eine All-in-one DVD mit dem SP1 machen? Wenn ja, wie?

Bin schonmal dankbar für helfende Antworten.

Ein Linuxnutzer 😉

Staranwalt 21. Februar 2011 um 10:42 Uhr

übrigens: wer keinen bock hat das gesamte WAIK zu ziehen und nur bestimmte teile daraus benötigt (zb. den wimfilter), der kann die ISO mittels dem treiber httpdisk einfach wie eine CD ins system mounten und die benötigten teile herausnehmen. der treiber lüppt mit so ziemlich allen ISO files die via http verfügbar sind.. feine sache!

treiber: http://www.acc.umu.se/~bosse/
tutorial für’s WAIK: http://reboot.pro/13049/

Novo 21. Februar 2011 um 12:00 Uhr

Hat jemand den Link zum wimfilter?
Der über mir geht nicht.

Staranwalt 21. Februar 2011 um 12:36 Uhr

der über dir ist auch kein link zum wimfilter

Staranwalt 21. Februar 2011 um 12:43 Uhr

google ist dein freund..

http://www.tipandtrick.net/200.....-download/

ist der von vista. tut’s aber auch zum imagen. ansonsten selber google, waik ziehen, oder extrahieren..

Robert 21. Februar 2011 um 14:00 Uhr

Der Wimfilter ist beim Programm schon dabei und wird automatisch installiert

Novo 21. Februar 2011 um 14:53 Uhr

Hat jemand eine Idee wie man das auf eine Custom Win7 DVD anwenden kann, die mehrere Versionen integriert hat?
Bei mir muss ich dann zwischen einer (!) wählen 🙁

Niljuha 21. Februar 2011 um 19:50 Uhr

Danke fürs erwähnen :D! Möglicherweise läuft man sich auf der CeBIT ja über den Weg :D.

andy B 22. Februar 2011 um 12:02 Uhr

wo ist dann jetzt das tolle sp1 zum download….. also ich habs nicht gefunden und heute is der 22.2….

Nobody 22. Februar 2011 um 12:45 Uhr

Ich habe mir bereits die Windows 7-DVD mit integriertem SP1 direkt von Microsoft geholt (also keine Selbstbaulösung). 🙂

Baschdi 22. Februar 2011 um 16:09 Uhr

Vermute das SP1 so gegen 19 Uhr zum Download bereitgestellt wird. Das ist auch der Zeitpunkt, zudem am Patchday auch sämtliche Updates kommen.

Ed von Schleck 23. Februar 2011 um 00:06 Uhr

Selbst erklärend? „Auswahl, dass man Service Pack 1 integrieren will“. Wie wärs wenn man erstmal damit anfängt zu sagen was das für ein Programm ist und wo man das her bekommt Schlaumeier?

Ed von Schleck 23. Februar 2011 um 00:14 Uhr

Ja alter! Die Typen von RT7Lite wissen wie man ne Anleitung UND Downloadlink macht!!!!111 Tutorial zum Service Pack 1 in Windows 7 integrieren gibts hier:
http://www.rt7lite.com/faqs.html

Andreas 24. Februar 2011 um 13:07 Uhr

Ist dem wirklich so, dass man das SP1 x64 nicht in die Windows 7 x64-DVD integrieren kann wenn man mit einem 32Bit-System arbeitet?

WilhelmIII 26. Februar 2011 um 12:40 Uhr

Das Tool ist schlicht Sch…rott, produziert haufenweise Fehlermeldungen, Anfänger/unbedarfte sollten unbedingt die Pfoden davon lassen. Ich nutze wieder RT Seven das arbeitet wenigsten zuverlässig und sauber!!!

Tommy 27. Februar 2011 um 09:35 Uhr

Gibts denn schon irgendwo Original Win7-ISOs inkl. SP1 zum download?

Mario 27. Februar 2011 um 10:46 Uhr

Braucht kein AIK?:

10:43:22.348:Thread:1: EXCEPTION: ConfigWimgapi This application requires the Windows OPK or Windows AIK for Windows 7.
ConfigWimgapi This application requires the Windows OPK or Windows AIK for Windows 7.

Mein OS: Windows Vista 64

Nobody 27. Februar 2011 um 16:12 Uhr

@Tommy: Ja. Nimm eine Suchmaschine deiner Wahl und gib eine gewünschte Prüfsumme aus diesem Beitrag ein: http://stadt-bremerhaven.de/wi.....ent-156254

Tommy 27. Februar 2011 um 22:24 Uhr

@Nobody: Das sind aber sehr dubiose Quellen.

Torbo 28. Juli 2011 um 18:38 Uhr

Unter nachfolgendem Link bekommt man die ISO’s mit SP1, ob sie fehlerfrei und ohne Viren sind, kann man ja an Hand der Prüfsumme in der weiter oben geschriebenen Nachricht feststellen:

http://www.heidoc.net/joomla/t.....load-links

konsum 30. August 2011 um 20:58 Uhr

Hi!

ich habe mich mal ans slipstreaming von sp1 in windows 7 32 und 64 bit versionen (alles auf eine dvd) gemacht und habe mal ein wenig rumprobiert (mit AIK und dos fenster mit admin rechten, kein rtseven oder obigen programm). dabei ist

mir aufgefallen, das die install.wim und dann natürlich auch die iso-files immer unterschiedlich groß sind, wenn sie auf unterschiedlichen plattformen

angelegt wurden z.b.

– zwischen windows 7 ultimate ohne sp1 und windows 7 ultimate mit sp1
– zwischen windows 7 ultimate mit sp1 und windows 7 professional mit sp1

warum ist das so? was wird denn da noch alles aus dem betriebssystem mitgenommen?

weiterhin sind die install.wim und iso-files unterschiedlich groß, wenn man verschiedene wege geht, dass sp1 zu integrieren. z.b kann man

– zuerst die 32 und 64 version in eine install.wim exportieren und dann in diese dann das sp1 in alle 9 windows 7 versionen integrieren
– man kann aber auch erst das sp1 in jede 32 und 64 bit version einzeln integrieren und dann die beiden install.wim’s in eine integrieren

welches ist hier der bessere weg, den man favorisieren sollte? oder ist es egal?

eine andere frage, die sich mir stellte, ist folgende: in der anleitung oben wird gesagt: „Die erstellte MyInstall.wim benennt ihr wieder in “install.wim”

um und kopiert sie wieder in den Sources Ordner eurer Installations-DVD.“ wenn man aber die 32 bit und die 64 bit version in einer install.wim hat, welche

source dvd sollte man dann nehmen: 32 bit oder 64 bit?

auch folgende frage stellte sich mir, beim exportieren: exportiert man die 32+64 bit version in eine neue leere install.wim (9 exporte) oder exportiert man

die 64 bit version in die 32 bit install.wim (4 exporte) oder exportiert man die 32 bit versionen in die 64 bit install.wim (5 exporte)? alle install.wim’s

haben eine unterschiedliche größe, wobei die neue leere mit 9 exporten komischerweise noch die kleinste ist!

eigentlich hätte ich erwartet, das die iso-files immer gleich groß sind, egal auf welcher plattform oder was man nach wo exportiert. denn die install.wim

ist ja mehr oder weniger fix im inhalt und größe und wenn man dann immer das gleiche integriert, sollten dann auch für die größe der install.wim’s keine

unterschiede auftreten, was aber passiert. oder sind die inhalte dann icht wirklich gleich, sodass unterschiedliche installationen daraus folgen würden?

wäre schön, wenn der eine oder andere wenigstens einige der fragen beantworten könnte! danke schön schon mal im voraus

Rainer

Daniel 7. September 2011 um 10:50 Uhr

@Ed von Schleck
Rt7Lite ist scheisse zumindest was das Integrieren vom Service Pack 1 in Windows 7 betrifft ausser, man findet es geil gleich nach dem booten beim setup mit der maus rum zu klicken
das Programm an sich ist sehr mächtig aber die integration vom SP1 ist scheisse

@Andreas
Versuch doch mal von einem x86 System ein x64 Setup zu auszuführen 😉

@caschy
Diese ganzen Wim7Integrator Tools sind EINFACH NUR SCHEISSE ob nun mit oder ohne gui weil sie ihren einfachsten zweck nicht erfüllen nämlich das sp1 in die installationsdatei zu integrieren

der einzige trost der noch bleibt ist hier:
http://www.wintotal.de/artikel.....ellen.html

Daniel 7. September 2011 um 14:24 Uhr

Noch ein kleiner nachtrag dämlich weil das Setup bei Rt7Lite erst bei der eigentlichen Installation von Windows 7 beginnt das Service Pack 1 zu installieren was aber eigentlich scheisse ist weil man ja mittels slipstream das ganze direkt in die Installationsdatei schreiben kann, die Idee vom Win7Integrator ist nicht falsch aber in der Praxis sieht das schon anders aus also wie beschrieben bei Wintotal machen das ist zwar aufwändiger dafür aber Idioten sicher

michael 27. Mai 2012 um 20:15 Uhr

Hier eine alternative Anleitung mit 2 verschiedenen Lösungsansätzen:

http://windows-hilfe-forum.de/.....onen-3356/

Vielen Dank an den Ersteller!




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.