Bibliotheken, Favoriten & Co. im Navigationsbereich des Windows Explorers entfernen

Kleiner Tipp für die, die gestern beim Beitrag Elemente aus der Navigationsleiste des Explorers verbannen (oder welche hinzufügen) mit dem vorgestellten Tool so ihre Probleme hatten. Als Alternative dazu hat Andreas das Tool wenpcfg zur Verfügung gestellt. Mit dem kleinen Command-Line-Tool könnt ihr die Bibliotheken, die Favoriten, das Netzwerk und die Computer-Ansicht aus der Navigationsleiste verbannen (oder auch wieder hinzufügen).

Im Screenshot seht ihr, dass ich die Netzwerkumgebung ausblende. Ihr könnt mehrere Befehle auch in einen Aufruf packen. Nach der Ausführung müsst ihr den Explorer neustarten. Alle Parameter könnt ihr auf der oben verlinkten Produktseite nachlesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Was ist denn das für ein nettes Theme? 😉

  2. Fein.
    „Das macht Sinn.“
    Danke Andreas.
    Danke Carsten.

  3. Ich hab hier gerade kein Win7 zur Hand… Kann mir vielleicht jemand verraten, wo man nach dem entfernen der Bibliotheken landet, wenn man den Explorer aufruft?

  4. Fragenkatalog says:

    netzwerkumgebung erfolgreich ausgeblendet. danke dafür!

    kann man evtl auch unterordner ausblenden ? zB von Favoriten brauch ich kein „Downloads“ oder „zuletzt besucht“

  5. Unter den Favoriten kannst du doch alles einfach löschen

  6. Fragenkatalog says:

    @ Fump

    oh lol. danke, hab ich garnicht gewusst 😛

  7. Wenn ich die Datei anklicke ploppt nur kurz ein Fenster auf und vesrcwindet wieder, auch wenn ichs als Admin ausführe, W7 Pro, 64bit. Also geht es nicht , oder mach ich was falsch

  8. @Mike
    Start / CMD (oder: Strg-R und dann CMD tippen)
    Dann zum Ort der Datei wechseln (mittels Befehlen wie „cd“ (Change Directory)) und die Befehle wie im Screenshot oben ausführen.

    Das Programm hat selbst keine Oberfläche, daher schließt es sich gleich wieder beim direkten Start.

    Thalon, hats nicht probiert

  9. @Fump Es werden anschließend immer noch die „Bibliotheken“ beim Explorer geöffnet, allerdings nicht links aktiviert (es gibt den Eintrag ja auch nicht mehr).

    Allerdings gibt es leider keine Methode, die „Heimnetzgruppe“ zu verstecken. Bei „/HideNetwork“ wird nur das „Netzwerk“ versteckt, und das will ich jedoch noch benutzen. Es wäre ansonsten auch zu verkraften, wenn man einfach die Reihenfolge ändern könnte…

    Übrigens, man muss sich nicht ausloggen. Es genügt ein simpler Neustart vom Explorer (des Desktop-Explorers) zB mit dem Process-Explorer (Rechtsklickt->Restart) oder auch wenn man zuvor bereits CMD geöffnet hat und dann „C:\Windows\explorer.exe“ startet.

  10. @FichteFoll
    Wenn du keine Heimnetzgruppe konfiguriert hast und demnach auch den Eintrag „Heimnetzgruppe“ in der Seitenleiste nicht haben willst, kannst du auch die beiden Dienste (Heimnetzgruppen-Anbieter und -Listener) deaktivieren. Nach einem Neustart ist der Eintrag „Heimnetzgruppe“ dann verschwunden.

  11. @Thalon: Danke für deine Aufklärung, ich bin kein PC Spezi, habs nun aber manuell in der Registry gemacht, ich war schneller, dennoch thx

  12. LinuxMcBook says:

    Nochmal aus dem anderen Beitrag, sorry:
    Hat zwar nicht ganz so viel mit dem eigentlichen Thema zu tun, ich stelle Frage aber mal trotzdem.
    In dem Artikel “Arbeitsplatz statt Bibliothek im Explorer” sieht man auf dem Screenshot, dass in der Sprungliste die häufig verwendeten Ziele angezeigt werden.
    Bei mir steht dort leider nur “Zuletzt verwendet”.
    Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich das umstellen kann?

  13. @FichteFoll danke, ich hatte gehofft, dass genau das nicht passiert und man direkt auf dem Arbeitsplatz landet…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.