Digsby: Wie man Nutzer verärgert

25. November 2008 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Wie oft habe ich Digsby erwähnt und gelobt? Ich kann es nicht mehr zählen. Habe sogar für viele Digsby eingerichtet – und ich weiß auch, dass es viele auf meine Empfehlung verwenden. Ich bin Alphatester und hatte eben ein paar Probleme. Also mal eben schnell wieder ein offizielles Release installieren, um wieder fehlerfrei arbeiten zu können. Doch statt dem bekannten Installer erwartet euch nun eine werbeverseuchte Crapware, die Digsby erst nach fünfmaliger Abwahl von irgendwelchem Kram installieren wird. Hatte davon bereits gestern gelesen – allerdings gab es da noch den normalen Installer. Update: Digsby verkauft sogar eure Rechenzeit (wie Andreas in den Kommentaren mitteilt).



Schaut her – so geht eine Digsby-Installation neuerdings vonstatten:

Ganze fünf Mal wird der Nutzer genötigt auf “Decline” zu drücken um den Scheiss nicht zu installieren. Absolut frech – denn sicherlich weiss man, dass nur die wenigsten Nutzer im Laufe einer Installation alles genau durchlesen – und meistens auf “weiter, weiter, weiter” klicken. Schade eigentlich. Digsby hat damit einen falschen Weg eingeschlagen – meiner Meinung nach. Was sagen die Digsby-Nutzer unter euch dazu?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25458 Artikel geschrieben.