Watchever will transparenter werden

11. Juli 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Der Video on Demand-Dienst Watchever möchte nach eigenen Angaben transparenter werden. Für ein häufig auftretendes Problem möchte man eine Informationsseite für Kunden realisieren. In einem Eintrag im Blog des Unternehmens teilt man mit, dass man sich an die Regeln des Marktes halten müsse und dass nicht immer alles wie gewünscht abläuft.

WATCHEVER_NORMAL_amber_komplex

Hier erklärt man die Tatsache, dass man für Serien und Filme Lizenzen kaufen müsse, die aber nur über einen bestimmten Zeitraum nutzbar sind. Watchever lizenziert nach eigenen Angaben Film- und Serieninhalte für die Dauer von 3 bis 36 Monaten. Nach Ablauf dieser Zeit sind bestimmte Filme und Serien nicht mehr verfügbar, was zurzeit bei einigen Serienstaffeln der Fall ist.

Watchever verlängere zwar besonders beliebte und interessante Serien, doch komme man nicht drum herum, einige aus dem Programm zu nehmen. Ist natürlich für den Kunden, der vielleicht mit einer spannenden Staffel angefangen hat, äußerst unzufriedenstellend. So will man zukünftig die Verfügbarkeitsdauer von Filmen und Serien transparenter gestalten, derzeit arbeitet man an einer technischen Lösung, um auslaufenden Serienstaffeln und Filme 14 Tage vorab anzukündigen. (danke Hans-Dieter!)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25448 Artikel geschrieben.