VR-Apps: Google löst die Daydream-Handbremse

10. November 2016 Kategorie: Android, Hardware, Wearables, geschrieben von: caschy

daydreamCardboards kennt mittlerweile jeder, die günstigen Pappgestelle bekommt man mittlerweile hinterher geworfen. Etwas anders gestaltet sich da Googles Daydream View, welches dieser Tage bei den ersten Bestellern eintreffen dürfte – auch in Deutschland. Der 10. November markiert den offiziellen Marktstart. 69 Euro werden fällig für die Lösung, die nicht als stumpfes Kunststoff- oder Papp-Ding daherkommt, stattdessen setzt Google auf einen angenehm zu tragenden Stoff über der Konstruktion. Clou des Ganzen ist hier aber auch der Controller, mit dem sich der Nutzer durch die virtuelle Realität schlagen darf.

bildschirmfoto-2016-11-10-um-10-06-00

Trotz der ganzen existenten Lösungen darf man nicht vergessen, dass man letzten Endes nur mit zwei angepassten Linsen auf sein Smartphone-Display schaut. Alles ist einfach nicht möglich, doch wer ein Daydream-zertifiziertes Smartphone hat oder sich eines anschaffen will, der sollte vielleicht auch gleich die passende Brille dafür besorgen, denn der Spaß ist immens, wie ich bei der Vorstellung der Lösung in Deutschland schon sehen konnte. Street View bekommt eine andere Bedeutung, wenn man mitten drin ist, des Weiteren lassen sich angepasste Videos und Spiele spektakulärer erleben, das kann wirklich Spaß machen und ich hoffe, dass da noch einiges passieren wird.

Für eure Notizen: Mittlerweile hat Google damit begonnen, die benötigte Daydream-App in den Play Store zu wuppen und die Services auf den zertifizierten Smartphones zu aktualisieren. Solltet ihr vielleicht im Hinterkopf behalten, wenn ihr den Spaß mal ausprobieren wollt. Bastler unter euch, die nur ein „normales Cardboard“ aber ein Nexus 6P und ein Zweit-Handy als Controller haben, können sich vielleicht auch diese Anleitung eines Reddit-Nutzers mal durchlesen, der hat Daydream „so“ zum Laufen bekommen. Ebenfalls behaltet schon einmal die APK von YouTube VR im Hinterkopf – da lassen sich wirklich schöne Videos anschauen. Google schlägt in der App selber welche vor, alternativ müsst ihr euch einfach mal dieses BBC Video anschauen – dafür reicht aber auch das Cardboard:

Daydream
VR-Apps: Google löst die Daydream-Handbremse
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Daydream Screenshot
  • Daydream Screenshot
  • Daydream Screenshot
  • Daydream Screenshot
  • Daydream Screenshot
  • Daydream Screenshot
YouTube VR
VR-Apps: Google löst die Daydream-Handbremse
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • YouTube VR Screenshot
  • YouTube VR Screenshot
  • YouTube VR Screenshot
  • YouTube VR Screenshot


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22900 Artikel geschrieben.