Vorerst doch kein Ubuntu Touch von Samsung und Co

15. Januar 2014 Kategorie: Linux, Mobile, geschrieben von:

Mark Shuttleworth, CEO der Firma Canonical, die hinter der Linux-Distribution Ubuntu steht, sprach vor einiger Zeit von großen Smartphone-Herstellern, die ihre Geräte in Zukunft auch mit Ubuntu Touch ausliefern wollen. Dies ist nach Ansicht von Canoncials Community Manager Jono Bacon ein wenig zu optimistisch. Er nahm Shuttleworths Aussage ein wenig Wind aus den Segeln. Auf Reddit kommentierte er, dass er nicht vor 2015 damit rechne, dass namenhafte Hersteller Ubuntu Touch anbieten.

Ubuntu-on-phones-product-image

Seiner Überzeugung nach wären anfangs kleinere Hersteller eher profitabler und weniger riskant als entsprechende Großunternehmen. Zweiter angesprochener Punkt sei die Tatsache, dass noch keine ausreichende Menge von Apps im Store erhältlich sei, um einen großen Kundenstamm zu befriedigen. Es benötige daher noch einiges an Zeit um diesen weiter auszubauen und dadurch neue Kunden den Umstieg auf Ubuntu Touch schmackhafter zu machen. Und – wie ist euer Gefühl – passiert da noch was?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.