Verdächtiger Typ

4. Juli 2008 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Ich fasse es nicht – manche Rentner haben zuviel Zeit. Da stehe ich in der Innenstadt vor einem Parkplatz und warte auf meine Abholung. Irgendwann lief die verschlagen dreinblickende Endsechzigerin an mir vorbei und beäugte mich misstrauisch. Ich habe gar nicht mitbekommen, dass Miss Marple in unsympathisch auf dem Parkplatz im nichtsichtbaren Bereich zwischen Auto und Baum verschwand um mich zu beobachten.

Na klar, vielleicht hatte ich es auch gerade auf ihr pisseliges Werksautoradio abgesehen. Irgendwann merkte ich allerdings, dass sie mich beobachtete. Oh ja – ich hasse sie – die deutsche Blockwartmentalität. Nach weiteren fünf Minuten lief sie in meine Richtung und sprach mich an – ob sie mit aufpassen könne – ich würde das so schön vormachen. Ich entgegnete, dass sie mir gerne Gesellschaft leisten könne – beim warten.

Scheinbar wirkte ich in ihren Augen so kriminell, dass sie in ihr Auto stieg (rund 10 Meter von mir entfernt), den Motor anschmiss und wegfuhr – wahrscheinlich auf der Suche nach einem Parkplatz, der nicht von solch schrägen Typen wie mir observiert wird.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.