Twitter stellt Tweetdeck Teams vor, Account-Sharing ohne Passwort-Weitergabe möglich

17. Februar 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

Twitter hat eine neue Funktion vorgestellt, die es Account-Betreibern ermöglicht, andere Twitter-Nutzer zur Administration eines Accounts einzuladen, ohne das Passwort weitergeben zu müssen. Nicht nur Firmen-Accounts werden oftmals von mehreren Menschen betreut, es gibt ganz unterschiedliche Gründe, warum mehrere Personen Zugriff auf einen Account haben sollten. Bisher musste man das Passwort weitergeben, wenn man anderen Zugriff auf den entsprechenden Account gewähren wollte. Damit ist nun Schluss, Nutzer von TweetDeck erhalten ab heute die Möglichkeit, andere Personen einzuladen, die dann Aktionen durchführen können. Das Ganze nennt sich TweetDeck Teams

In der Tat ist die Funktion so einfach gelöst, dass ein 50-sekündiges Video ausreicht, um alles zu erklären. Man loggt sich mit dem Account, den man mit anderen teilen möchte, bei TweetDeck ein und wählt dann andere Personen aus. Diese werden standardmäßig als Contributor geführt, können auf diese Weise Tweets posten, Listen erstellen, Nutzern folgen, etc. Sie können aber keine anderen in das Team einladen oder das Team verändern. Dies können nur die Administratoren. Diese können Team-Mitglieder hinzufügen oder entfernen. Allerdings können auch diese nicht das Passwort ändern oder andere Änderungen am Account an sich vornehmen. Auch kann TweetDeck Teams logischerweise nur über TweetDeck genutzt werden.

Twitter_Teams

Eine schicke Neuerung, die gerade für Accounts sinnvoll ist, die von mehreren Menschen betreut werden. In den Einstellungen kann man zudem festlegen, ob man Einladungen von jedem, von Personen, denen man folgt oder von keinem erhalten möchte (siehe Screenshot). Die Einladungen müssen vom Nutzer auch angenommen werden, bevor dieser einen „Fremdaccount“ nutzen kann. Das neue Feature wird ab heute verteilt.

(Quelle: Twitter)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.