Twitter: „definitiv“ keine Soundcloud-Übernahme

20. Mai 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Gestern wurde bekannt: Twitter soll an SoundCloud interessiert sein. Das mit 700 Millionen Dollar bewertete Unternehmen ist eine meiner liebsten Quellen zur Entdeckung zur Musik, neben gemeinsamen Investoren teilt man sich noch die ungefähr gleiche Nutzerzahl (rund 250 Millionen). SoundCloud-Links sind mittlerweile die meist geteilten Musik-Links auf Twitter und eine gemeinsame Basis hätte interessante Vorteile für beide Unternehmen gehabt.

soundcloud

Die gestern aufgetauchte News will „Der Spiegel“ allerdings etwas anders sehen. Hier wird mitgeteilt, dass sich Twitter zwar SoundCloud angesehen habe, das US-Unternehmen aber nicht SoundCloud kaufen möchte. Quellen? „Mit der Sache vertraute Personen“. Twitter selber hatte es schon einmal mit Musik versucht, die App aufgrund „des großen Erfolges“ aber wieder eingestellt. SoundCloud hingegen wird häufig vorgeworfen, dass es an Kooperationen mit großen Labeln mangelt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.