Gmail für Android mit großem Update, unter anderem mit Speichern von Anhängen in den Google Drive

Google hat das Ausrollen einer neuen Gmail-Version für Android bekannt gegeben, welche mit einigen Neuerungen daherkommt. Dateien, die euch per Anhang gesendet werden, können nach der Aktualisierung nicht nur auf dem Smartphone oder Tablet gespeichert werden, sondern direkt in eurem Google Drive – das spart Platz auf dem Gerät. Ferner gibt es jetzt eine Erklärung, warum eine Mail als Spam klassifiziert wurde – kennen einige sicherlich schon von der Gmail-Nutzung am Desktop-Browser.

gmail-android

Nutzer der hebräischen, persischen und arabischen Sprache finden nun eine verbesserte right-to-left (RTL)-Unterstützung vor, was sich auch daran zeigt, dass die Profilinfos und das Menü auf der anderen Seite zu finden sind. Weiterhin ist der schnellere Zugriff auf das Navigationsmenü möglich – auch wenn man sich in einer Mail befindet, ist nun per Swipe der Sprung ins Menü möglich. Die neue Version rollt über die nächsten Tage aus. Wer nicht so lange warten will, der findet hier die APK.

gmail-android2

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. bambooyah says:

    Wird Zeit, dass man Labels in der nativen Android App ausblenden lassen kann, is echt nervig ein solch unübersichtliches EmailApp benuzten zu müssen als gmail user

  2. Du kannst dir auch ein IMAP-Konto einrichten und die native eMail-App nutzen, wenn dir das lieber ist! 😉

  3. In der neuen Version kann man auch Anhänge direkt drucken. Über WLAN oder Google Cloud Print.

  4. Ahh, auf Speichern von Anhängen in Drive habe ich schon lange gewartet, schont vor allem das mobile Volumen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.