Tsuro – Das Spiel des Pfades gibt es aktuell kostenlos für iOS

18. August 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Ein Brettspiel gibt es diese Woche für iOS-Nutzer kostenlos. Tsuro findet auf einem quadratischen Brett statt, das von den Mitspielern mit Karten ausgelegt wird. Auf diesen Karten sind Pfade zu sehen, denen die eigene Spielfigur – aber auch die der anderen – folgt. Ziel ist es, so lange wie möglich auf dem Spielfeld zu bleiben, denn die Pfade können die Spielfigur auch einmal schnell vom rechten Weg abbringen. Ist man am Zug erhält man drei Karten mit unterschiedlichen Pfaden, für eine muss man sich entscheiden. Die Karten sind zudem drehbar.

Dank des Tutorials versteht man das Spiel sofort, lediglich die Pfade könnten etwas deutlicher auf den Kärtchen gekennzeichnet sein. Aber das ist wohl Teil des Spiels, so muss man ganz genau hinsehen, welche Auswirkungen das Legen einer Karte hat. Ich kannte das Game vorher nicht, finde es aber ziemlich gut. Klar, relativ wenig Action, aber das ist ja bei einem Brettspiel irgendwie logisch.

Einen Multiplayer-Modus gibt es ebenfalls, verbindet man seinen Facebook-Account, kann man auch gegen Freunde spielen. Zwischen 3,49 Euro und 5,49 Euro sind normalerweise für Tsuro – Das Spiel des Pfades fällig, Ihr könnt das Game aktuell kostenlos herunterladen. Bis nächsten Donnerstag wird das Angebot als App der Woche verfügbar sein.

Tsuro - Das Spiel des Pfades
Tsuro - Das Spiel des Pfades
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot
  • Tsuro - Das Spiel des Pfades Screenshot

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9088 Artikel geschrieben.