FRITZ!OS 06.88-4604x Labor für FRITZ!Box 7490, 7560, 7580 und 7590 verfügbar

Freitag Nachmittag, Zeit für die Wochenendausgabe der FRITZ!OS Labor-Versionen. FRITZ!OS wird in Version 6.88 getestet und bringt WLAN Mesh mit, wir berichteten bereits ausführlicher darüber. Nun gibt es für unterstützte Geräte eine neue Version, seit kurzer Zeit werden ja mehr Geräte von der Labor-Version unterstützt. Behoben werden mit Version 4604x (letzte Ziffer modellabhängig) wieder einige Fehlerchen, bei der FRITZ!Box 7590 sieht das im Changelog dann so aus:

Heimnetz: Verbesserung – Heimnetzgrafik zeigt benutzerdefinierten Namen für alle FRITZ!Produkte
Heimnetz: Verbesserung – Heimnetzübersicht zeigt FRITZ!OS Version aller FRITZ! Produkte
SmartHome: Behoben – Mögliche Abstürze bei der Nutzung von SmartHome
System: Behoben – Fehlerhafte Darstellung bei der Einrichtung von Repeatern als LAN-Brücke
Telefonie: Behoben – Konfiguration von alleiniger Durchwahlnutzung am S0-NT für SIP-Trunk
Telefonie: Behoben – Mithören/Rufübernahme von Türsprechstellenrufen am internen AB fehlerhaft
Telefonie: Behoben – Wecker für ISDN-Geräte mit DECT-Telefon nicht korrekt bearbeitbar
System: Verbesserung – Allgemeine Stabilitätsverbesserungen

Falls Ihr bereits die Labor-Firmware nutzt, könnt Ihr das Update einfach direkt über die FRITZ!Box installieren, solltet Ihr neu dabei sein, führt Euch der Weg auf diese Seite, wo Ihr dann den Download und eine Anleitung erhaltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

8 Kommentare

  1. Nur mal Interesse halber, weiß einer warum es seit jeher keine Labor Firmware für die Kabel Box (6490) gibt?

  2. Weil die Kabel-Boxen in der Regel vom Provider (vor)konfiguriert werden und wenn bei der Labor irgendwas schief geht, hast Du keine Recovery.exe mit der Du den Ursprungszustand/definierten Zustand wiederherstellen kannst, da jeder Kabel-Provider dort seine eigene Suppe kocht.

    Darum kannst Du auch keine Labor-Firmwaren auf „normalen“, (vor)konfigurierten/provisionierten [DSL-]Fritzboxen flashen, denn auch dort ginge durch eine Recovery die vom Provider voreingestellte Konfiguration flöten.

  3. Ah, ok danke. Ist einleuchtend.

  4. Es gibt sicher noch einen anderen Grund, weil die FB 6490 und 6590 sind ja auch frei käuflich.
    Aber der Marktanteil ist recht gering, so das ein öffentlicher Betatest hierfür eher zu aufwendig währe und kaum was bringt.

  5. Ich hänge bei meiner 6490 noch bei Firmware Version 6.63. Laut AVM Support wurde die Verteilung der 6.83er Version auf Grund eines Fehlers ausgesetzt.
    Ich hoffe, dass da bald mal eine neue Version kommen wird.

  6. @Marc:
    Ich beobachte die Kabel-Firmwaren nur mit einem Auge, aber ich meine, die 06.83 wurde Anfang Mai bereits „gebaut“. Was muss das dann für ein Fehler sein, den man bis jetzt nicht fixen konnte?

  7. Was es genau ist wurde mir leider nicht mitgeteilt. Hier die Antwort des AVM Supports vom 20.07.:
    Die Updatesignalisierung des aktuellen FRITZ!OS 6.83 für die FRITZ!Box 6490 musste leider aufgrund eines Problems ausgesetzt werden. Eine Lösung für das Problem ist bereits in Arbeit, sodass wir alsbald damit rechnen, dass wir die Signalisierung des aktuellen FRITZ!OS wieder starten können.

  8. @Marc:
    Ah, jetzt weiß ich worum es geht. Danke!

    Viele Grüße aus A.!

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.