Telegram: Update bringt Bot-API und Apple Watch-Unterstützung mit sich

24. Juni 2015 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von:

Neues aus dem Hause Telegram. Das Entwicklerteam ist stets bemüht, dass Angebot des Messengers konstant auszubauen und so brachte man in einem der vergangenen Updates Sticker mit, die von jedermann erstellt und veröffentlicht werden konnten. Heute schiebt Telegram erneut ein dickes Update für iOS und Android nach, das viele neue Funktionen und Optimierungen mitbringt.

Bildschirmfoto 2015-06-24 um 20.16.54

Die wohl dickste Neuerung ist, dass Telegram ab sofort eine Bot API und Plattform für Entwickler anbietet. Diese können Bots kreieren, die anschließend über Telegram bereitgestellt und von Nutzern abgerufen werden können. Als Nutzer könnt Ihr so beispielsweise einen Poll in einem Gruppenchat initiieren oder zufällige Bilder von Hunden posten – alles indem Ihr „/get“ oder „/newpoll“ eingebt.

Bildschirmfoto_2015-06-24_um_20_24_58

Aktuell befinden sich Bots noch in der Beta-Phase, aber einige sind bereits verfügbar. Im Anschluss könnt Ihr Bots über spezifische Links hinzufügen, ähnlich wie bei den Stickerpacks zuvor. Eine paar Auszüge der ersten Bots aus der Beta-Phase:

  • @ImageBot – send this bot a keyword and it’ll provide you with a relevant picture.
  • @TriviaBot – test your trivia knowledge or add to groups to compete with friends.
  • @PollBot – add this one to group chats to create polls.
  • @RateStickerBot – discover and rate new stickers.
  • @AlertBot – set a time and this bot will send you a reminder for anything you like.
  • @HotOrBot – find friends with this Tinder-like dating bot.
  • @GithubBot – track GitHub updates.

Doch Telegram hat noch weitere Neuerungen hinzugefügt, über die sich insbesondere Apple Watch-Nutzer freuen dürften. Die Apple Watch-Unterstützung befindet sich zunächst im Alpha-Stadium, scheint aber bislang relativ stabil zu funktionieren. Mit der Apple Watch könnt Ihr nun per Quick Reply auf Nachrichten per Textdiktat oder Sprachnachricht antworten, euren Standort oder sogar Sticker versenden.

Unter iOS und Android wurde zudem die Sticker-Sektion aufgeräumt. Statt einem ellenlangen Stream sämtlicher Sticker, sind diese nun – ähnlich wie beim Facebook Messenger – in Tabs einsortiert. Dies verschafft zwar mehr Übersicht, dafür entfällt jedoch die Emoji-Sektion gänzlich. Wer also Emojis versenden möchte, muss eine entsprechende Tastatur installiert haben und diese händisch umswitchen.

Auch die mobile Suche wurde etwas erweitert. Konnte man bislang über das Suchfeld über der Chatliste lediglich Stellen im Chat nach bestimmten Wörtern oder Passagen durchsuchen, könnt Ihr nun von hier aus auch direkt Nutzer suchen.

Das Telegram-Update für iOS und Android ist ab sofort verfügbar.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.