Starten heute: WifiSpots für Unitymedia-Kunden

4. Juli 2016 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

artikel_unitymediaDer Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat sein im April angekündigtes WifiSpot-Angebot am heutigen Montag scharf geschaltet. Neben den öffentlichen Zugangspunkten kündigte man im Frühjahr an, dass man auch die Router des Kunden nutzen werde, um die Hotspot-Abdeckung zu vergrößern. Beide Netze sind auch innerhalb des Routers voneinander getrennt. Nutzer, die sich über die öffentliche Kennung anmelden, erhalten keinen Zugriff auf das private WLAN-Netz eines anderen Nutzers. Das Haftungsrisiko, die sogenannte Störerhaftung, liegt im Falle einer gesetzwidrigen Nutzung des WifiSpots bei Unitymedia.

Bis Ende des Jahres sollen durch diese Aktion ca. 1,5 Millionen WifiSpots geschaffen werden.  An den Zugangspunkten können die teilnehmenden Privatkunden mit einem Internettarif ab 8. April 2013 ohne Zusatzkosten surfen. Zudem ist das Angebot ab sofort für alle Neukunden ein integraler Bestandteil der Internettarife. Im ersten Ausbauschritt nimmt Unitymedia innerhalb der nächsten vier Wochen nach und nach mehrere hunderttausend WLAN-Zugangspunkte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg in Betrieb. Das Ganze geschieht durch ein Firmware-Update der Router, das öffentliche Netz trägt dann dem Namen „„Unitymedia WifiSpot“.

Das aufgespielte Homespot-Feature ist automatisch eingeschaltet, was im Vorfeld der Freischaltung schon zu einem Rüffel der Verbraucherzentrale führte. Technische Details, unter anderem lässt sich im Kundencenter ein Passwort für die Nutzung an Hotspots hinterlegen, findet man im entsprechenden Beitrag von Unitymedia.

Wichtig zu wissen – man kann das Ganze auch deaktivieren, sofern unerwünscht: „Wenn ihr die WifiSpot-Funktion am heimischen WLAN-Router nicht wollt, könnt ihr diese jederzeit im Online-Kundencenter oder telefonisch über die Support-Hotline deaktivieren. Auf die vielen Vorteile des Service muss man im Falle einer Abmeldung jedoch verzichten. Ihr könnt den Service natürlich jederzeit wieder aktivieren.“


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24069 Artikel geschrieben.