Spracherkennung: Umgangssprache wäre doch toll, oder?

20. März 2012 Kategorie: Android, Internet, Mobile, geschrieben von:

Kleines Zukunftsthema mal wieder. Spracherkennung ist ein uralter Hut. Doch was fehlte bislang? Richtig – semantische Intelligenz, also das Erkennen von Zusammenhängen. Für uns als Mensch sicherlich easy, für den Computer immer noch schwer.

Dr. Bernd Schönebeck (Hirnforscher, Psychologe und KI-Entwickler) hat nach vielen Jahren Forschung eine technische Lösung gefunden, wie man einen solchen Sprachverarbeitungsprozess emulieren kann. Sein Unternehmen, die Cognesys GmbH, ist ein SpinOff der RWTH Aachen. Ihr System wird bereits bei der Automatisierung von Supportanfragen (z.B. Telekommunikationsunternehmen, Fotodienstleister), bei der vollautomatischen Auswertung von Umfragen (z.B. zur Kundenzufriedenheit) oder bei der Steuerung mobiler Roboter eingesetzt.

Die Interactive Pioneers aus Aachen haben daraus nun eine Demo-App für Android gebaut, mit der Sprache gelernt werden soll. Wohlgemerkt, es handelt sich um keine finale App, sondern um eine Demo, die aus eurer Sprache lernen soll. Statt den bisherigen Ja. Nein. Eins. Fünf. Ja-Befehlen, die man sonst dem Computer diktierte, soll nun echte Umgangssprache zu Wort kommen.

Ein ziemlich cooles Ding, wenn auch erst ein kleiner Schritt auf dem Weg zur nahtlosen Kommunikation mit unserem digitalen Gegenüber. Umgangssprachlich gesteuerte Anwendungen, intelligente Spiele und vieles mehr sind denkbar. Übrigens: die Interactive Pioneers verlosen unter den Teilnehmern des Tests kein iPad. Mal was anders. Ein ASUS Eee Pad Transformer Prime. (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.