Spotify kann nun 50 Millionen zahlende Kunden vorweisen

3. März 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Spotify ist nach wie vor Marktführer bei den klassischen Musikstreamingangeboten. Für rund 10 Euro (im Familien-Abo auch günstiger, oder bald teurer, falls es Lossless sein soll) hat der Nutzer die freie Wahl aus Millionen von Liedern. Der Markt ist zwar von wenigen Playern besetzt, wird von diesen aber hart umkämpft. Tidal, Apple Music, Google Music, Deezer, Napster, alle wollen sie ein Stück vom Streamingkuchen abhaben. Jetzt verkündet Spotify 50 Millionen zahlende Kunden, rund das Doppelte als Spotify zum Start von Apple Music hatte.

Während es in Sachen Nutzerwachstum demnach gar nicht so schlecht aussieht bei Spotify, gilt es für das Unternehmen, das Ganze auch profitabel zu gestalten. Firmen wie Google oder Apple können solche Dienste auch eine Weile querfinanzieren, wenn es nicht profitabel läuft, bei Spotify als einziges Standbein sieht es da schon anders aus.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8498 Artikel geschrieben.