Smartwatch Pebble: kann jetzt mehr, kostet aber weniger

30. September 2014 Kategorie: Wearables, geschrieben von:

Die Smartwatch Pebble ist mitnichten nach Erscheinen von Android Wear auf dem Abstellgleis – zumindest jetzt noch nicht. Die Smartwatch, die durch lange Akkulaufzeit glänzt, hat heute erst einmal ein paar neue Funktionen spendiert bekommen. Auch ein paar Meilensteine hat man aktuell verkündet, so gibt es mittlerweile über 4000 Apps, die insgesamt 5 Millionen Downloads generierten. Gesundheit und Fitness ist jetzt ein weiteres Gebiet, auf welches man sich stürzen will.

Bildschirmfoto 2014-09-30 um 19.18.53

Durch ein Software-Update hat man nun durchgängiges Tracken von Aktivitäten und des Schlafes möglich gemacht, zudem gibt es ab sofort die Apps von Misfit, Jawbone (UP) und swim.com für die Pebble.  Auch neue Preise hat man verlauten lassen, so kostet die originale Pebble jetzt 129 Euro, während für die Pebble Steel „nur“ noch 229 Euro fällig werden. Mit dem Activity-Tracker hat man meines Erachtens wieder einen interessanten Mehrwert geschaffen und mit 129 Euro liegt man in einem guten Preissegment.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25456 Artikel geschrieben.