Windows 10: Microsoft gibt einen Ausblick

Windows_Product_Family_9-30-Event-741x416

Auf einem Presse-Event in San Francisco stellte Microsoft die nächste Windows-Ausgabe etwas genauer vor. Vielleicht um das schlechte Wortspiel in der deutschen Sprache zu vermeiden, hat man das System nicht Windows 9 (Nine = Aussprache „nein“) genannt, sondern Windows 10.

Wie bereits vermutet, kommt das System mit einer ganzen Ecke Neuerungen daher. Windows 10 wird ein übergreifendes Betriebsssystem-Erlebnis sein – ob Smartphone, Tablet oder Rechner – alles wird Windows 10 sein – von 4 bis zu 80 Zoll. Das Gute, dass es auch hier natürlich einen Store gibt, der übergreifend über alle Plattformen nutzbar ist.

Der Desktop ist vorzufinden und natürlich auch das Startmenü. Das Startmenü ist allerdings nicht mehr das klassische, sondern eines, welches mit anpassbaren Kacheln daherkommt. Besonders schön und von mir immer schmerzlich vermisst: eine Expose-artige Funktion, wie man sie auch auf dem Mac vorfindet. Ich selber arbeitete deswegen immer mit den Better Desktop Tools, die eine solche Funktion nachbilden. Unter Windows 10 endlich Standard.

Aktuell getroffene Ankündigungen richtet Microsoft erst einmal an das Feld Enterprise. Neue Funktionen müssen gerade im Business-Umfeld langfristig getestet werden, hier erhofft sich Microsoft gutes Feedback, bevor man Anfang 2015 den Bereich Consumer ansprechen will. Hier soll es dann um neuen Funktionen und die Benutzererfahrung auf den diversen Geräten gehen.

Das Startmenü:

Tech-Preview_Start-menu

Alles läuft im Fenster:

App_Commands

Verbesserungen des Snap Modus:

Tech-Preview_Three-program-snap-and-suggestions

Neue Ansicht der Task View:

Tech-Preview_Task-view

Mehrere Desktops:

Tech-Preview_Virtual-desktop

Und Windows VP Joe Belfiore einmal in Bewegtform:

Und, was sagt ihr? Hört sich gut an? Ich bin sicher morgen einer der Gespanntesten, der das System unter die Lupe nimmt, ab morgen ist der Spaß nämlich als Tech Preview zu haben. In diesem Sinne, lasst euren Testrechner oder die virtuelle Maschine schon einmal warmlaufen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Zitat:
    „Vielleicht um das schlechte Wortspiel in der deutschen Sprache zu vermeiden, hat man das System nicht Windows 9 (Nine = Aussprache “nein”) genannt, sondern Windows 10.“

    IMHO sorgt Microsoft vor, dass ein Windows Nine nicht veräppelt wird.
    Denn ein Windows “Nein!” lässt sich vielleicht in den Staaten schlechter verkaufen.
    Video: http://youtu.be/xjl-HBl7ju4
    Erklärung zum Video dazu:
    Herman Cain bewarb sich um die Nominierung als republikanischer Kandidat bei der US-Präsidentschaftswahl 2012.Besondere Aufmerksamkeit erregte er mit seinem 9-9-9-Plan, der eine Reformierung des Steuersystems der Vereinigten Staaten mit einem einheitlichen Satz von 9 % für Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Unternehmenssteuer vorsah. Sein Plan wurde damals aufs Korn genommen und ein Mashup Video davon erstellt.
    Die Hitler-Szene stammte aus dem Film ‘Inglorious Bastards’.

  2. Meine Theorie ist, dass sie mit OS X gleichauf sein wollten und deswegen einen Sprung auf Version 10 gemacht haben. Kennt man ja von Mozilla *hust*

  3. Und wo gibts die Preview? Die Wondows Seite meldet bloß, dass der Service nicht erreichbar ist (also auf Englisch…)

  4. Kann´s kaum erwarten … wollt mein Notebook eh mal wieder neu installieren
    und da eh alle wichtigen Daten auf der NAS liegen…. lets do it 🙂
    bin gespannt ob ich als MSDN Kunde morgen was im Download Center hab
    oder ned ?

  5. Gut, aber nicht wirklich überragend.
    Ich hatte mir erhofft, sie würden vieles vereinfachen. Zum Beispiel auch eine einheitliche Systemsteuerung. Aber ich zweifel daran, dass dies hier vollzogen worden ist.

  6. Die Tech Preview gibts für alle, da brauchst du kein MSDN für. Auch keine Win 8 Lizenz. Einfach nur eine gültige Mailadresse.
    Einheitliche Systemsteuerung? Jetzt wo du es sagst wäre es ja ganz schön, hat mich aber ehrlich gesagt nicht gestört. Davon abgesehen: Das ist eine Tech Preview. Kein RTM. Also kann noch viel passieren. 😉

  7. Mein Kommentar says:

    Hoffentlich ist dann der Windows 10 Installer in der Lage, das System auch auf einer neuen, komplett unpartitionierten Festplatte zu installieren. Habe heute bei Windows 9 dazu erst ein Ubuntu bemühen müssen, um die SSD vor der Installation mit NTFS zu partitionieren.

  8. Das Preview soll ab Morgen zum Download angeboten werden.
    Ich vermute mal, dass hier in Deutschland es erst ab morgen Abend (vormittags Pacific Time) herunterladbar sein wird.

  9. Sascha Wohlfart says:

    Sieht soweit schonmal gut aus. Werd mir morgen dann gleich mal die TechPreview installieren und ordentlich testen, ich hoffe die haben das Treibermodell nicht schon wieder geändert, sonst könnte das Probleme geben.

  10. Sieht ordentlich aus. Aber Microsoft wird sich schon noch irgendwelche von-hinten-durchs-Knie-durch-die-Brust-ins-Auge Lösungen einfallen lassen, damit es nicht zu einwandfrei wird ;-). Traditionen müssen gewahrt werden…

  11. Es gab ja vorher das Gerücht, dass das Update für Windows-8.1-Nutzer gratis sein soll. Nichts mehr davon?

  12. Ich hätte die Version einfach „Windows One“ genannt, wenn (vorerst) eh keine Major-Updates geplant sind. Das hätte auch symbolisiert, dass es ein Neustart ist und das EIN System für ALLE Geräteklasse gedacht ist. Naja, ich bin kein Marketer 😉

  13. @Karim: „Meine Theorie ist, dass sie mit OS X gleichauf sein wollten und deswegen einen Sprung auf Version 10 gemacht haben. Kennt man ja von Mozilla *hust*“

    Ich wusste bislang gar nicht, dass es ein Mozilla-Produkt gibt, bei welchem Versionsnummern übersprungen wurden. Danke für die Info, man lernt ja immer gerne dazu. Ich hoffe, die Ironie ist erkennbar.

    Tja, und infoworld.com hat das bereits am 1. April 2013 prophezeit… 😉
    http://www.infoworld.com/article/2613504/microsoft-windows/microsoft-skips–too-good–windows-9–jumps-to-windows-10.html

  14. Bisher sehen die neuen Funktionen Microsoft-untypisch richtig sinnvoll aus; gemäß dem vom Microsoft gelebtem Tick-Tock-Prinzip folgt auf ein schlechtes Windows ein gereiftes, gutes Windows. Da sich Microsoft nicht sicher ist, ob 8.1 ein Service Pack oder ein neues OS ist der Ausgang offen. 🙂

  15. Wenn auf dem Surface statt RT dann auch 10 läuft, sollte mann da gleich mal zuschlagen. Oder wirds dann gar nicht mehr unterstützt?

  16. Ick freu mir schon wie bolle wa 😀

  17. Wow. Also optisch ist das ja wohl ein ziemlicher Langweiler. Konzentriert sich MS jetzt nur noch auf Enterprise? Und dann wieder diese Fullscreen-Apps aufm Desktop/Laptop. Einfach idiotisch. Ich hoffe MS hört bis zum Ende 2015 tatsächlich noch auf die User.

  18. @Dominik
    Fällt Dir nichts besseres ein? Pinne die Apps halt ab oder deinstalliere sie. Geht blitzschnell. Mit Tiles und Apps muss man nicht in Berührung kommen…

    Ja, MS hat sich heute auf Enterprise konzentriert. Das war der Sinn der Veranstaltung. Die „vielen neuen Consumer“ Neuigkeiten gibt es zur Build 04/2015.

  19. @MarcoZ – Apps scheinen schon wieder ein zentrales Element zu sein. Und das begrüße ich nicht. Und den Mund lass ich mir ganz sicher nicht verbieten. Ende.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.