Samsung Q1/15: mehr Smartphones verkauft, dennoch erneut weniger Umsatz und Gewinn

29. April 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Samsung kämpft seit ein paar Quartalen mit sinkenden Umsätzen, was nicht zuletzt dem schlechten Geschäft mit Smartphones zuzuschreiben ist. Das setzt sich auch im ersten Quartal 2015 fort, aber nicht mehr so drastisch wie die letzten beiden Quartale. Der Umsatz ging um 12 Prozent zurück, lag bei 44,2 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn sank um 30 Prozent auf 5,61 Milliarden Dollar im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das ist aber nur Samsung als Gesamtes. In Samsungs IT- und Mobile-Sparte sieht es liegt der operative Gewinn 57 Prozent niedriger als im ersten Quartal 2014.

Samsung

Samsung konnte zwar wieder mehr Smartphones verkaufen als im letzten Quartal, musste dafür aber Einbußen bei Tablets und Featurephones hinnehmen. Einen Aufschwung erhofft sich Samsung in diesem Bereich von den beiden neuen Smartphones Galaxy S6 und Galaxy S6 edge, die im ersten Quartal 2015 noch nicht im Verkauf waren. Gleichzeitig rechnet Samsung aber auch mit weniger verkauften Geräten der Einstiegs- und Mittelklasse.

Was Samsung jedoch zu Gute kommt, ist die für das erste Quartal sehr hohe Nachfrage nach Speicher und Prozessoren für Smartphones, nicht zuletzt von Apple. Das sorgt dafür, dass geringere Gewinne aus der einen Sparte wieder ein wenig aufgefangen werden.

Das Geschäft mit TV-Geräten fiel im ersten Quartal erwartungsgemäß schlecht aus. Zwar wurde ein recht hoher Umsatz erzielt, insgesamt aber ein Verlust eingefahren. Das soll sich im zweiten Quartal auch nicht groß ändern, wobei Samsung damit rechnet, dass das UHD-Geschäft weiter wächst. Zu schaffen macht Samsung allerdings auch der starke Dollar, der die Beschaffung von Rohstoffen verteuert und generell für weniger Einnahmen sorgt.

Es wird sich im nächsten Quartal zeigen. ob Samsung im Smartphone-Bereich das Ruder noch einmal herumreißen kann, bisherige Aussagen zu den Flagship-Modellen lassen dies immerhin hoffen. Diese Geräte haben die größte Gewinnspanne, was sich auch positiv auf das Gesamtergebnis auswirken sollte, selbst wenn man insgesamt weniger Smartphones verkauft.

Die kompletten Zahlen findet Ihr bei Samsung Tomorrow, dort ist auch der Conference Call als Audio-Aufnahme verlinkt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9414 Artikel geschrieben.