Samsung Galaxy S8 Active: Renderbild zeigt es von der schönen Seite

29. Juli 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Samsung Galaxy S8 Active ist uns zumindest optisch nicht mehr unbekannt. Anfang der Woche gab es bereits ein Hands-On-Video und eben auch passende Bilder von dem noch nicht offiziell vorgestellten Smartphone mit Nehmerqualitäten. Evan Blass hat nun noch einmal nachgelegt und ein Pressebild des Galaxy S8 Active veröffentlicht, das einen noch besseren Eindruck des Designs und des Aufbaus vermittelt, der auch eine härtere Nutzung problemlos überstehen soll.

In Sachen Spezifikationen unterscheidet sich das Galaxy S8 Active in zwei wichtigen Punkten durchaus gravierend. So ist das 5,8 Zoll Display an den Seiten nicht abgerundet und der Akku des Modells wird wohl eine Kapazität von 4.000 mAh bieten. Platz ist genug vorhanden, das S8 Active ist dicker als die normale Variante.

Ein Snapdragon 835 ist an Bord, ebenso wie 4 GB RAM und 64 GB Speicher. Der Speicher lässt sich zudem per microSD-Karte erweitern. Stoßfest ist das Smartphone auch, dafür sorgt zum Beispiel der Metallrahmen oder die Rückseite aus Polycarbonat.

Das Smartphone sieht auf dem aktuellen Bild meiner Meinung nach wesentlich angenehmer aus als es im Hands-On-Video der Fall ist. Allerdings ist noch völlig unklar, ob das Active-Modell überhaupt nach Deutschland kommen wird oder wann es denn offiziell vorgestellt wird.

Man muss indes nicht mehr lange auf ein neues Samsung-Smartphone warten, am 23. August wird das koreanische Unternehmen das Galaxy Note 8 vorstellen. Ein schon im Vorfeld spannendes Gerät, wenn man sich an das Note 7-Desaster zurückerinnert.

Wäret Ihr für ein High-End-Active-Modell zu haben oder nehmt Ihr lieber ein günstiges Zweithandy mit, wenn die Umgebung einmal etwas ruppiger wird?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8886 Artikel geschrieben.