RemoteIE: Microsoft stellt Internet Explorer in der Cloud bereit

3. November 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Neues aus dem Hause Microsoft. Man will es Entwicklern einfacher machen,  Apps und Dienstleistungen im Internet Explorer zu testen, ohne dass man auf Windows setzen muss. So kann man sich nun über das mit dem Microsoft Azure RemoteTool realisierte Werkzeug RemoteIE für Mac, Android, iOS und natürlich Windows hermachen. Das Ganze läuft über die Remote-App von Microsoft, in die man sich mit dem Microsoft Account einloggt. Über den Punkt „Microsoft Remote App“ kann man dann, sofern man sich für das RemoteIE-Programm registriert hat, den Internet Explorer in der Cloud starten. Microsoft gibt hierbei den Internet Explorer zum Test frei, wie er versionsmäßig auch in der Windows 10 Technical Preview vorhanden ist. Interessierte Entwickler finden den Beitrag von Microsoft hier, RemoteIE dort, bringt ein bisschen Geduld mit, momentan ist der Service überlastet.

Bildschirmfoto 2014-11-03 um 20.31.18


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.