Quickoffice für Google Apps: Google macht Microsoft mit kostenloser Software das Leben schwer

20. Dezember 2012 Kategorie: Android, Google, iOS, Mobile, geschrieben von:

Im Juni dieses Jahres kaufte Google den Anbieter von Quickoffice. Quickoffice erbrachte bis dahin Office-Lösungen auf Android, iOS und sogar Symbian. Mit Quickoffice für Android konnte man zum Beispiel Microsoft Office-Dokumente öffnen und bearbeiten. Während man die Software für kleines Geld immer noch als Privatkunde kaufen kann, gibt Google die Software den Business-Kunden kostenlos dazu. Sowohl kleine als auch große Unternehmen können ihren Mitarbeitern, sofern diese über ein Google Apps-Konto beim Unternehmen verfügen, Quickoffice kostenlos für die mobilen Endgeräte anbieten.

Gerade im Bereich des Konvertierens von verschiedenen Dateiformaten hat man in den letzten Monaten gearbeitet, wie man im  Enterprise Blog von Google mitteilt. Quickoffice erlaubt das Erstellen und Bearbeiten von Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien und kommt mit Anbindung an den Google Drive daher. Sicherlich wird Google die Software nutzen, um Microsoft da anzugreifen, wo bislang das dicke Geld verdient wird: im Office-Bereich. Hat man mit den Google Docs schon eine klasse Online-Lösung hingelegt, wird man nun viel daran setzen, es den Benutzern auf allen möglichen Plattformen möglichst bequem zu machen. Die iPad-Version für Google Apps for Business-Anwender ist bereits erschienen, iPhone und Android sollen folgen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25432 Artikel geschrieben.