Polizei Berlin warnt vor Online-Banking-Trojaner

14. November 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von:

Die Polizei Berlin warnt derzeit vor Online-Banking, so teilt man mit: In den letzten Wochen sind beim Landeskriminalamt Berlin Strafanzeigen eingegangen, bei denen Bankkunden, die am SMS-TAN-/mTAN-Verfahren teilnehmen, Opfer von betrügerischen Geldabbuchungen geworden sind. In allen Fällen wurde die über SMS übermittelte mTAN für das Online-Banking abgefangen bzw. umgeleitet. Betroffen waren bislang Bankkunden, die ein Smartphone mit Android-Betriebssystem nutzen. Dabei handelt es sich anscheinend um den Schädling ZitMo (ZeuS-in-the-Mobile), der Android und BlackBerry-Geräte befallen kann.

Diese App spioniert Kontodaten und PIN aus, zu diesem Zweck versucht der Trojaner den Benutzer zu überzeugen, dass er das Banking-Programm sei, welches ein Sicherheits-Update installieren will. Hat man dieses getan, dann ist Tür und Tor offen: die Angreifer können so Überweisungen von eurem Konto in Auftrag geben und mit der abgefangenen mTAN autorisieren. Also, Augen auf und gegebenenfalls mobile Online-Banking-Benutzer sensibilisieren.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25425 Artikel geschrieben.