Pokémon GO: Großes Update mit neuen Funktionen und neuen Pokémon kommt diese Woche

15. Februar 2017 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Der Winter ist fast schon wieder vorbei, nicht gerade die beste Zeit für Games wie Pokémon GO, die ein Umherlaufen des Spielers in der freien Natur mit all ihren Widrigkeiten erfordert. Diese Woche wird es ein größeres Update für Pokémon GO geben, das nicht nur über 80 neue Pokémon, sondern auch neue Spielelemente mit sich bringt. Die neuen Pokémon stammen aus den Gold- und Silber-Editionen von Pokémon. Außerdem gibt es neue Entwicklungen, dazu werden neue Entwicklung-Items benötigt, die man an Pokéstops erhalten wird. Detaillierter wird Niantic in der Ankündigung auch nicht.

Auch die Begegnungen mit wilden Pokémon werden sich ändern, man solle nicht überrascht sein, wenn die Pokémon beim Fangversuch auf eine neue Art reagieren. Gleichzeitig wird die Verwendung von Items vereinfacht, sie sind über ein Item-Karussell direkt auf dem Fangbildschirm verfügbar. Apropos Fangen von Pokémon, es gibt auch zwei neue Beeren, die man an Pokéstops erhält.

Nanabbeeren verlangsamen das zu fangende Pokémon, was den Fang erleichtern wird. Interessanter finde ich allerdings die Sananabeere, sie verdoppelt die Anzahl der Bonbons, die man für den nächsten erfolgreichen Fang erhält. Gerade bei seltener auftauchenden Pokémon kann dies sehr hilfreich sein, um diese zu entwickeln oder stärker zu machen.

Für diejenigen, die ihre Spielfigur individueller gestalten möchten, gibt es ebenfalls gute Nachrichten. Neue Hüte, Shirts, Hosen und andere Gegenstände werden nach dem Update zur Verfügung stehen, um dem Avatar ein Upgrade zu verpassen.

Bedenkt man, wie „klein“ bisherige Updates waren, ist das schon ein dicker Brocken mit vielen Neuerungen. Dürfte auch dafür sorgen, dass Nutzer, die bereits viel gefangen haben, wieder neuen Antrieb finden, um wieder einmal auf Pokémon-Jagd zu gehen. Im Video oben seht Ihr schon ein paar der Neuerungen, was sagt Ihr dazu?


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9287 Artikel geschrieben.