Patente: Apple nimmt Ultrabooks ins Visier

8. Juni 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von:

Seit gestern wird wieder eine Sau durch das Internet-Dorf getrieben. Drei Worte: Apple. Patente. Ultrabooks. Damit müssten die meisten wissen, worum es geht und ich müsste eigentlich nicht weiter schreiben. Hört das denn nie auf? Geschmacksmuster haben wir ja in Sachen Apple ja fast durch. Smartphones und Tablets sind ja betroffen. Nun hat man in den US of A zwei Patente zugesprochen bekommen, die sich um das Design im Detail handeln, so geht es zum Beispiel um die Unterscheidung Tropfen- vs. Keilform.

Schaut man sich das PDF mit den Patenten an, dann wird dem einen oder anderen vielleicht auffallen, dass es derartige Designs schon vor dem MacBook Air gab. Bereits 2004 hatte Sony mit dem  Sony VAIO X505 ein Gerät auf dem Markt, welches in MacBook Air-Ausmaßen daher kam. Ich muss sicherlich nicht erwähnen, dass das MacBook Air später erschien.

Ich bin echt riesiger Fan des Designs von Apple, doch dieses ganze Patentgehabe ist Schwachsinn. Zugegeben: es gibt genug schlechte MacBook Air-Klone auf dem Markt, doch die Patente bremsen eher nicht die schlechten Klone, sondern die Innovation. Schaut man sich Apples Patentzeichnungen an (nicht die gestrichelten Linien beachten), dann weiss man, wohin die Reise geht.

Ob man sich allerdings mit diesen Patenten nur schützen will, oder gegen andere Hersteller vorgehen will (Samsung und ASUS könnten Kandidaten sein), bleibt abzuwarten. Es ist eh alles ein Irrwitz. Patente sind oftmals nicht mit Worten zu beschreiben, sondern müssen anhand von Zeichnungen und Maßen vergeben werden.

Ich könnte jetzt ketzerisch einwerfen, dass es bis jetzt keiner Firma gelungen ist, etwas besseres als das MacBook Air zu fertigen, denn das ist wirklich (Stand heute) meine Meinung zum MacBook Air. Aber auch andere Firmen sind endlich dabei, für mich interessante Geräte zu bauen. Ein bisschen Druck wird der Firma mit dem angebissenen Apfel sicherlich gut tun. (via, via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25425 Artikel geschrieben.