Paint: So sieht die neue Version von Microsofts UWP-App aus

10. Oktober 2016 Kategorie: Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_paintMicrosoft Paint – das Programm kennt wohl jeder, der schon einmal mit Windows zu tun hatte. Ein relativ einfaches Programm mit dem sich Bilder erstellen lassen. Oder bearbeiten, je nachdem, was man denn tun möchte. Wird oft etwas verspottet, ist aber mächtiger als man als Nichtnutzer glauben mag. Von Paint gibt es für Windows 10 bald eine neue Version, einen ersten Blick auf die neue App gibt es jetzt schon. Erstmals wird man auch 3D-Objekte einfach erstellen und platzieren können, das eingebundene Video vermittelt davon einen sehr guten Eindruck.

Nun ist die App durchgesickert und kann von jedem ausprobiert werden, allerdings handelt es sich dabei wohl um eine Version, die bereits im Mai an Tester verteilt wurde. Man sollte also nicht davon ausgehen, dass sie auf aktuellem Stand ist. Die neue Paint-App kommt als Windows Universal-App und wird Eingaben via Stift ebenso unterstützen wie Touch-Eingaben. Tom Warren von The Verge konnte die App bereits ausprobieren und zeigt sich von der Geschwindigkeit überrascht. Aber auch sonst soll die Umsetzung sehr gut sein, was man seiner Meinung nach nicht von jeder UWP-App behaupten kann.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Während man mit der App einiges anstellen kann – Bilder beschneiden, Zeichnungen hinzufügen, aus verschiedenen Pinseln / Stiften wählen – und es auch diverse 2D- und 3D-Vorlagen gibt, ist die App trotzdem eher auf Grundlagen beschränkt. So werden zum Beispiel keine Ebenen unterstützt. Ob dies so bleibt, ist unklar, aber nicht unwahrscheinlich.

Ebenfalls würden sich Geschichten wie die 3D-Objekte natürlich hervorragend eignen, um sie mit Microsofts HoloLens zu nutzen. Durch Stift- und Touch-Eingabe macht sich die App aber auch gut auf Microsofts Surface-Geräten. Man kann davon ausgehen, dass Microsoft zum Event am 26. Oktober auch etwas zur Paint-App zu erzählen hat.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7720 Artikel geschrieben.