ownCloud: eigene Cloud nun auch mit mobilen Apps

2. August 2012 Kategorie: Android, Backup & Security, iOS, Mobile, geschrieben von:

Über ownCloud hatte ich hier im Blog bereits berichtet. Eine Software, die es euch ermöglicht, auf eurem Server / Rechner  eine eigene „Cloud“ ähnlich Dropbox, Google Drive, Sugar Sync und wie die ganzen Dinger alle heißen, zu realisieren. Open Source und auch nicht nur auf Servern „im Netz“ nutzbar, sondern auch auf der heimischen Kiste zuhause, unabhängig davon, ob ihr Linux, Windows oder Mac OS X nutzt. Wie das aussieht, kann man zum Beispiel auf der Demoseite sehen. Ein wirklich mächtiges System für alle, die lieber auf Open Source und eigene Kapazitäten setzen.

ownCloud
ownCloud
Entwickler: ownCloud, Inc.
Preis: 1,09 €
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot
  • ownCloud Screenshot

Ganz aktuell sind für jeweils 79 Cent die mobilen Apps für den Zugriff auf eure eigene ownCloud erschienen. Sowohl für Android, als auch für iOS ist der Spaß nun zu haben. Bislang konnten die Nutzer auf ihre Dateien entweder mit dem plattformunabhängigen Webclient oder dem ownCloud-Client zugreifen, den es für Windows, Mac OS und Linux gibt. Die neuen Apps für Android und iOS ermöglichen nun auch die  Nutzung relevanter Daten auf gängigen Smartphones und Tablet-PCs. Wer auf die ownCloud setzt, kann ja mal einen Blick auf die mobilen Apps werfen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.