OnePlus One: Update 38R wird verteilt

7. Oktober 2014 Kategorie: Android, geschrieben von:

Flagshipkiller 2014, so nennt OnePlus sein bisher einziges Gerät „One“. Wir berichteten schon häufiger über das OnePlus One und dessen Stärken und Schwächen. Viele Nutzer klagten über Probleme mit dem Touchscreen und die vergleichsweise schlechte Tonqualität, auch bei uns in den Kommentaren.

OnePlusOne_011-600x337

Mit dem neusten Update „38R“ werden diese Fehler endlich behoben, aber OnePlus packt uns noch einige Bonbons mit in die Tüte. So packt man unter anderem den RAW-Modus für die Kamera in das Update, einen „High-Resolution“-Modus für den Ton (Das One unterstützt jetzt 24 bit, 96/192kHz—FLAC/ALAC/WAV-Dateien, ohne Resampling), des Weiteren hat man nun endlich Support für „ANT+“, ein Protokoll für unterschiedlichste Sensoren wie zum Beispiel Pulsmesser, Fahrradcomputer und Fitnesstracker eingebaut.

Als erstes wird euch sicherlich der neue Sperrbildschirm auffallen, dieser ist nun komplett transparent gehalten. Aber es gibt noch viele weitere kleine Änderungen, welche das OnePlus One im Alltag stabiler und schneller machen.

Folgende Fehler und Probleme hat man mit dem Update „38R“ behoben:

  • Fehler können ab sofort direkt an Cyanogen gesendet werden
  • Pause-Knopf während der Aufnahme eines Videos
  • Verbesserte Batterieleistung
  • Probleme bei mit dem Autofokus wurden behoben
  • Probleme mit dem Umschalten zu UMTS/3G, während „LTE bevorzugt“ aktiviert ist, wurden behoben
  • Verzögerungen beim aktivieren der Taschenlampe wurden behoben
  • Probleme mit statischem Rauschen im Lautsprecher, wenn die Lautstärke zuvor bei angeschlossenem Kopfhörer verändert wurde, behoben
  • Probleme mit der Bildschirm-Ausrichtung wurden behoben
  • Probleme mit den „Ruhigen Stunden“ behoben, am Letzten eines Monats hat ein Prozess den Akku leer besonders stark belastet
  • Wenn die Taschenlampe aktiviert wurde, gab es Probleme dabei, die Kamera zu aktivieren
  • Probleme mit der Lautstärke an Bluetooth-Geräten wurde behoben
  • Touchscreen im „Recovery Mode“ benutzbar

Nachdem man in den letzten Updates so viele Fehler ausgemerzt hat, sollte jeder, der das OnePlus One bereits zur Seite gelegt hat, dem Gerät eine neue Chance geben.

Das Update wird wie immer in Etappen ausgerollt, wenn ihr das Update bereits jetzt installieren möchtet, dann ladet es euch von hier herunter und spielt es per „ADB“ auf euer One Plus One. Dazu müsst ihr es im laufenden Betrieb mit „adb reboot recovery“ in den „Recovery Modus“ starten, anschließend wählt ihr „Apply update“ und dort „Apply from ADB“ aus. Jetzt könnt ihr den Befehl „adb sideload Dateipfad“ ausführen, anschließend wird das Update auf eurem One Plus One installiert. Nachdem das Update auf eurem „One“ installiert wurde, wählt „Reboot Device“ aus.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.