Mobile Traffic und Shopping stiegen zu Weihnachten stark an

27. Dezember 2013 Kategorie: Android, Internet, iOS, Mobile, Social Network, geschrieben von:

IBM Digital Analytics Benchmark beobachtet und analysiert rund 800 Webseiten in Amerika. Den 25. Dezember hat man zum Anlass genommen, um neue Zahlen zur mobilem Traffic und mobilem Shoppingverhalten gewinnen zu können. Wie in jedem solcher Berichte, lassen sich die Zahlen nicht verallgemeinern, der Trend ist dennoch unverkennbar. Insgesamt stiegen die Online-Verkaufe am Weihnachtstag um 16,5% gegenüber dem Vorjahr.

Amazon

Mobiler Traffic und Verkäufe: Der durch mobile Geräte verursachte Traffic erreichte einen neuen Spitzenwert und war für 48% des Gesamttraffics verantwortlich. Ein Anstieg von 28,3% im Vergleich zum Vorjahr. 29% des Gesamt-Online-Shoppings wurden mobil erledigt, ebenfalls eine beachtliche Steigerung von 40%.

Mit dem Smartphone informieren, mit dem Tablet kaufen: 28,5% des Online-Traffics entfiel auf Smartphones, Tablets liegen mit 18,1% ein gutes Stück dahinter. Wenn es aber um Verkäufe geht, sind Tablets ganz vorne mit dabei. 19,4% der Verkäufe kamen auf einem Tablet zustande, magere 9,3% auf einem Smartphone. Auch die Summe der Einkäufe ist auf dem Tablet höher als auf einem Smartphone. Im Schnitt gaben Tablet-Nutzer pro Einkauf 95,61 Dollar aus, Smartphone-Nutzer zahlten 85,11 Dollar pro Einkauf.

iOS vs. Android: Insgesamt zeigen sich iOS-Geräte für 23% der Online-Käufe verantwortlich. Android kommt hier nur auf 4,6%. Auch bei der Höhe der Einkäufe liegt iOS in einem völlig anderen Bereich. Der Durchschnittseinkauf kostete hier 93,94 Dollar während Android-Nutzer nur 48,10 Dollar pro Bestellung ausgaben. Im Gesamttraffic erreichte iOS 32,6%, Android 14,8%.

Facebook vs. Pinterest: Auch Zahlen zu Referrals aus sozialen Netzwerken gibt es. Käufer die von Facebook kamen, gaben im Schnitt 72,01 Dollar pro Einkauf aus, Käufer, die über Pinterest kamen, zahlten hingegen 86,83 Dollar pro Einkauf. Allerdings führten Facebook Referrals knapp viermal häufiger zu einem Kauf als die Referrals von Pinterest.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: IBM |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9397 Artikel geschrieben.