Mit Google Maps auf Schnäppchen-Jagd

9. Mai 2012 Kategorie: Android, Google, geschrieben von:

Ich muss gestehen, dass ich Shopping nicht wirklich mag. Ich gehe nicht „bummeln“ oder „Schaufenster gucken“, sondern gezielt einkaufen. Für die Bummler, die Dinge kaufen, obwohl sie vielleicht gar nichts kaufen wollen, dürfte das neue Google Maps-Feature etwas sein, welches bisher leider nur in den USA nutzbar ist. So kann man sich direkt in den Google Maps die umliegenden Google Offers – also Angebote – anzeigen lassen.

Diese kann man auch für das spätere Shopping nutzen. Das Witzige: das funktioniert nicht nur mit den Google Maps als Landkarte, sondern auch in vielen Gebäuden, die mehrere Stockwerke haben. Im Januar konnte ich in den USA diese Funktion, die auf den Namen „indoor directions“ hört, bereits testen. Nette Sache – wäre doch auch etwas für Good ol‘ Germany 🙂


(via Google Mobile)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.