Microsoft Outlook-App für Android

27. November 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Nicht nur, dass Microsoft 25 Millionen aktive Nutzer beim Maildienst Outlook.com verlauten lässt – man will es Gmail-Benutzern auch einfacher machen zu wechseln. Aus diesem Grunde finden Benutzer aktuell nun auch die Outlook-App für Android vor, unglaublich aber wahr!

Ich habe euch mal wacker ein paar Screenshots gemacht und muss sagen: Microsoft, das geht doch wohl besser! Die App hat keine Ähnlichkeit mit dem, was ihr bislang realisiert habt! Wo ist das neue Design? Warum sieht die App aus, als besuche ich eine Warez-Seite anno 1997? Wo sind die frischen Farben und die klaren Linien? Außerdem: Deutschland ist einer eurer wichtigsten Märkte – wo ist die Sprache eures Marktes? Sorry, da müsst ihr nachbessern – auch wenn die App als solches “macht, was sie soll”.

Download @
Google Play
Entwickler: Outlook.com
Preis: Kostenlos

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16560 Artikel geschrieben.


22 Kommentare

olidie 27. November 2012 um 20:55 Uhr

Ein optisches Highlight ;-)

Golex 27. November 2012 um 20:56 Uhr

Woher weißt du denn wie Warez-Seite anno 1997 aussahen?^^

W1rew0lf 27. November 2012 um 20:59 Uhr

MS sollte mal lieber den Exchange-Geschichte für Outlook Web Access vereinfachen. grade im Berufsleben und Studium sehr nervig.
Wenn ich könnte würde ich nur Gmail verwenden. Ist einfach die angenehmste Lösung, finde ich.

caschy 27. November 2012 um 20:59 Uhr

@Golex: aus Gründen ;)

Christopher 27. November 2012 um 21:00 Uhr

Die App sieht doch genauso aus wie die offizielle Hotmail-App 0.o

Max 27. November 2012 um 21:03 Uhr

Also Exchange und Outlook365 (OWA) kann man doch direkt mit den nativen Android-Apps nutzen, da brauchts die App nun wirklich nicht.

Gerhard Hallstein 27. November 2012 um 21:09 Uhr

In diesem Zusammenhang (ich weiß – gehört nicht so richtig hier hin) möchte ich gerne fragen, ob schon bekannt ist, ab wann man outlook.com auch als IMAP-Konto einrichten kann bzw. ob es eine deutschsprachige Seite, auf der diese Information nachzulesen ist bzw. sein wird.

caschy 27. November 2012 um 21:10 Uhr

Nur via Exchange @Gerhard

Dominik 27. November 2012 um 21:13 Uhr

Da ist das bisherige Mailprogramm von Android ja um längen schöner.

Viel wichtiger ist die Frage wann es eine (funktionierende) Erweiterung für google Chrome gibt, die anzeigt wie viele Messages da sind?!
Oder bin ich nur zu blöd eine anständige App zu finden?

Rico 27. November 2012 um 21:32 Uhr

@Dominik
X-Notifier funktioniert nicht nur mit Outlook (Hotmail) sondern auch mit GMail und Co.
https://chrome.google.com/webstore/detail/x-notifier-for-gmailhotma/cdfjbkbddpfnoplfhceolpopfoepleco

Jan 27. November 2012 um 21:55 Uhr

Nutze die Android Stock-Mail-App, funzt wunderbar.
Hier gibts ne Anleitung:
http://www.makeuseof.com/tag/how-to-access-hotmail-and-outlook-com-on-your-android-device/

Tonymann 27. November 2012 um 22:00 Uhr

LOL; das ist die Hotmail app, nur mit neuem Namen. Dachte bei der Umstellung auf Outlook kommt endlich was vernünftiges bei raus…

DerHansemann 27. November 2012 um 22:04 Uhr

aber immerhin in schwarz und nicht in quietschbunt!!!

Druusch 27. November 2012 um 23:05 Uhr

Als ich die Überschrift las, dachte ich schon, die hätten endlich eine App, um Kontakte, Termine, Notizen und Emails mit Outlook 2000-2007 (nicht outlook.com) zu synchronisieren. Wie in Windows Mobile damals.

Nachtlagerist 27. November 2012 um 23:54 Uhr

“Warum sieht die App aus, als besuche ich eine Warez-Seite anno 1997?”

Das ist offenbar der neue Trend. Retro-mäßig zurück zu den Wurzeln.

Passt ja im Übrigen auch wunderhübsch zum neuen Windows auf Desktop und Telefon. Dieses blinkende Kachel-Gedöns erinnert mich mittlerweile nicht mehr nur mit halb zugekniffenen Augen an das WWW der späten Neunziger.

Und wegen genau dieser heimeligen Gefühlsduselei werd’ ich mir Windows 8 wohl doch noch kaufen. Tja, diese Füchse bei Microsoft wissen eben, wie sie ihr Zeug unter die Leute bekommen. :D

Jamo 28. November 2012 um 01:53 Uhr

So wie es für mich aussieht, ist die App eher ziemlich flott dahin “geklatscht”. Die sieht nämlich quasi genauso aus wie die Hotmail App ;)
Diesen “Hype” um Outlook kann ich übrigens irgendwie kaum nachvollziehen. Das meine ich dabei gar nicht als Kritik. Vielmehr bin ich seit etlichen Jahren überaus zufriedener Hotmail Kunde. Viele Dinge, die einige die Outlook ausprobiert haben und gut fanden, gibt es schon seit etlichen Zeiten in Hotmail. Aber irgendwie hatte Hotmail schon immer einen eher schlechten Ruf, warum, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn jemand überlegt irgendwo hin zu wechseln was nicht Google ist, kann ich Hotmail bzw. jetzt dann Outlook eigentlich nur weiterempfehlen.

grüßle

Peter Winninger 2. Dezember 2012 um 15:08 Uhr

Schade, muss man hier wohl sagen. Habe die beiden Apps Hotmail & Outlook.com gegenüber gestellt: Außer dem Icon hat sich hier nichts geändert. Und gerade mit einer guten App hätte Microsoft doch punkten können (nach dem gelungenen Neustart der Web-Oberfläche mit Outlook.com hatte ich ehrlich gesagt mit einer weitaus besseren Umsetzung gerechnet).
Mit einem Wort: Enttäuschend.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.