Microsoft macht Stimmung gegen Google Docs

10. Mai 2013 Kategorie: Google, Internet, Windows

Eine neue Kampagne aus dem Hause Microsoft beschäftigt sich mit dem großen Konkurrenten Google. Aktionen gegen Google gehören mittlerweile zum guten Ton in Redmond, den meisten sind ja sicherlich die Scroogled-Kampagnen ein Begriff. Die aktuelle Aktion richtet sich gegen Google Docs.

Docs

Microsoft betont, dass der Benutzer bei Office bekommt, was er erwartet. Bei Google Docs sei dies nicht der Fall, da beim Umwandeln von Dokumenten immer Formatierungen verloren gehen und die Dokumente so nicht mehr zu gebrauchen sind.


Was Microsoft mit der aktuellen Kampagne allerdings nicht bedenkt: Menschen, die Google Docs nutzen, haben auch keine Probleme, die Dateien darzustellen. Vielen normalen Benutzern reichen marginale Funktionen, denen ist selbst Google Docs noch viel zu mächtig. Auch ich gehöre dazu, ich nutze nur einen Bruchteil der Funktionen. Ich muss also kein Office für meine Belange kaufen und viele andere auch nicht. (via Office Blog)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17162 Artikel geschrieben.