Microsoft HoloLens: Erstes Resümee und erstes großes Update zwei Monate nach dem Start

1. Juni 2016 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von: Oliver Pifferi

microsoft hololensVor zwei Monaten fing man bei Microsoft damit an, die ersten HoloLens-Entwicklungs-Kits zu verschicken. Nun kann man nicht nur stolz vermelden, dass auch die zweite Welle der Kits verschickt werden kann, sondern dass man bereits erstaunt ist, was findige Entwickler mit dem Gerät bereits jetzt anfangen: Die Nutzung von HoloLens für die Essensbestellung ist nur ein Einsatzzweck, der zwar noch in den Kinderschuhen steckt, aber auch schon ein Fingerzeig in die Richtung ist, in der man sich mit HoloLens bewegen will und wohl auch wird.

Nun nutzt man die Zwei-Monats-Marke nicht nur für ein einfaches Resümee, sondern verkündet auch noch das erste offizielle und große Software-Update, welches speziell viel Feedback der Entwickler aufgreift und nun ins Microsofts VR-Brille wandert.

Als Highlights dieses Updates sind unter anderem das Multitasking genannt – mehrere Anwendungen können nun zur selben Zeit ausgeführt werden. Auch die Unterstützung „herkömmlicher“ Bluetooth-Mäuse oder neue Sprachkommandos sind nun ebenso mit an Bord wie die Tab-Unterstützung im Edge-Browser oder eine Verbesserung an der „Photos“-App, die nun das randlose Anpinnen von Bildern erlaubt.

Eine vollständige Liste der Änderungen findet Ihr hier und wie gewohnt ist Feedback erwünscht: Zwitschert Alex Kipman einfach ins Ohr, was Ihr Euch als HoloLens-Entwickler sonst noch so wünscht!



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.