Medion stockt sein Angebot rund ums Smart Home gehörig auf

29. August 2017 Kategorie: Hardware, Smart Home, geschrieben von: André Westphal

Medion zeigt auf der IFA 2017 allerlei neue Produkte fürs Smart Home: Dazu zählt etwa eine neue Alarmzentrale, welche alternativ zur bereits erhältlichen Schaltzentrale das gesamte System steuern kann. Sie kann Alarme der einzelnen Komponenten empfangen und Push-Nachrichten absetzen, wenn etwas los sein sollte. Verwendet ihr eine SIM-Karte für die Anlage, kann sie sogar per Anruf benachrichtigen oder euch eine SMS senden. Passend dazu gibt es dann auch eine neue Außensirene für die Vorsichtigen unter euch.

 

Die Sirene kann einen bis zu 95 dB lauten Alarm auslösen und stroboskopisches rotes Licht aktivieren, wenn z. B. Tür- und / oder Fensterkontakt übermittelt werden.

Dann wäre da noch die neue IP-Kamera mit 1080p, welche mit der Medion Smart Home App vernetzt werden kann und euch dann von unterwegs aus die Überwachung erlaubt. Eine Nachtsichtfunktion ist auch an Bord. Der Bewegungsmelder kann so eingerichtet werden, dass ihre automatisch eine Nachricht erhaltet, sobald sich etwas rührt.

Zudem bringt Medion noch eine neue Beleuchtungsoption in Form einer RGB-LED-Leuchte, die per App gedimmt sowie an- und auschaltet werden kann. Sie kann in verschiedenen Farben erstrahlen.

Last but not least bringt Medion auch noch einen Bluetooth-LE-Verstärker, damit in großen Wohnungen und Häusern im Smart Home keine Probleme mit den Verbindungen auftreten. Er ermöglicht es, bis zu 20 zusätzliche Komponenten ins Smart Home einzubinden.

Im Handel sollen die neuen Gerätschaften laut Medion ab Oktober zu haben sein. Zeitnah will der Hersteller dann auch die einzelnen Preise nachreichen.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2444 Artikel geschrieben.