LG bringt endlich den ersten UHD Blu-ray Player mit Dolby Vision

12. Januar 2017 Kategorie: Hardware, Streaming, geschrieben von: André Westphal

LG hat mit dem UP970 endlich auf der CES 2017 seinen ersten Ultra HD Blu-ray-Player vorgestellt. Es handelt sich hier auch um das erste Abspielgerät, das Dolby Vision in Verbindung mit den neuen, optischen Datenträgern unterstützt. Ob das natürlich aktuell bereits Sinn ergibt, muss jeder für sich entscheiden: Noch gibt es leider faktisch keine Ultra HD Blu-rays mit Dolby Vision, denn alle setzen bisher ausschließlich auf HDR10. Außerdem unterstützen bisher nur wenige Fernseher Dolby Vision – natürlich LGs hauseigene OLED-Modelle aus den Jahren 2016 und 2017 und z. B. die neuen Sony Bravia A1.

Zusätzlich ist zu erwähnen, dass der LG UP970 Dolby Vision ohnehin noch nicht ab Werk beherrscht. Vielmehr soll laut LG im Verlauf des Jahres 2017 irgendwann eine Aktualisierung erfolgen. Ob dann eventuell auch ein Upgrade der HDMI-2.0-Schnittstelle auf Version 2.1 erfolgen könnte, ist wiederum offen. Natürlich unterstützt der Player aber auch HDR10. LG scheint allerdings bereits mit den Filmstudios gesprochen zu haben, denn „wahrscheinlich bereits früh in diesem Jahr, werden Konsumenten weltweit Dolby Vision Titel auch auf Ultra HD Blu-ray Discs erwerben können„, steht im Blog des Herstellers. Beim aktuellen Stand der Technik ist dann fast nicht mehr erwähnenswert, dass der LG UP970 auch HEVC, den Farbraum BT.2020 und Dolby Atmos für den Ton unterstützt.

Das Gehäuse des Players besteht aus gebürstetem Aluminium. Auch sind zwei HDMI-Ports an Bord: einer mit HDMI 2.0 und einer mit HDMI 1.4. Letzterer ist für die separate Tonausgabe an AVRs oder Soundbars gedacht. Als weitere Schnittstellen nennt LG auch Ethernet, Wi-Fi und USB.

Zum konkreten Preis sowie dem Erscheinungsdatum des LG UP970 herrscht noch Schweigen. Vermutlich dürfte LG aber bald eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen nachreichen. Günstig dürfte der Player aufgrund seiner Verarbeitung, sowie etwa Dolby Vision als Alleinstellungsmerkmal, sicherlich nicht werden.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2448 Artikel geschrieben.