Lenovo zeigt Smartglasses und sucht nach Partnern für das Internet der Dinge

26. Juli 2014 Kategorie: Hardware, Wearables, geschrieben von:

Bereits am Donnerstag zeigte Lenovo einen Prototyp von Smartglasses, der Google Glass vom Aufbau her sehr ähnlich ist. Lediglich der Akku ist an anderer Stelle platziert, er schlingt sich quasi um den Hals des Nutzers. Weitere Details dazu verspricht Lenovo im Oktober. Mit diesen Smartglasses wollte man wohl andere der Branche für sein neues Partnerprogramm begeistern. NBD nennt sich das Programm, Lenovo ist dafür auf der Suche nach Hardware-Partnern, die Produkte in verschiedensten Bereichen fertigen. Das Internet der Dinge ist auch für Lenovo ein interessantes Feld, das der chinesische Hersteller nicht alleine beackern kann.

Lenovo_sg

Bereits jetzt gibt es Teilnehmer am NBD Programm, so auch die deutsche Firma Luftmed, die Luftreiniger herstellt. In China unterstützt Lenovo Vuzix, einen Hersteller von Smartglasses auf Basis von Android. Ebenfalls wurde ein Wireless Router gezeigt, der über ein Smartphone gemanagt werden kann.

Das Internet der Dinge wird so viele neue Produkte hervorbringen, da ist es von Lenovo nicht ungeschickt, sich frühzeitig Partner zu suchen oder auch zu fördern. Samsung hat es da zum Beispiel etwas einfacher, weil die Koreaner bereits in sehr viel mehr Bereichen Produkte fertigen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: PCWorld |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9388 Artikel geschrieben.