Kurztipp: Mi Band / Mi Band 2 als alternatives Pokémon Go Plus-Armband verwenden

7. Januar 2017 Kategorie: Games, Wearables, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Soeben wurstelte ich ein wenig in den Settings meiner Mi Fit-App herum, um mein Tages-Schritte-Ziel neu zu definieren und generell mal ein paar mehr Benachrichtigungen zu aktivieren, da fiel ich fast vom Glauben ab. Was mir nämlich vollkommen entgangen war ist, dass man nun auch für Pokémon GO einen Vibrationsalarm aktivieren kann, wenn sich in der Nähe des Trägers ein entsprechendes Pokémon zeigt. Dazu muss die App natürlich auf dem Handy gestartet sein und sich bestenfalls im Stromsparmodus befinden. Solange wie das Gerät nun mit dem Mi Band (bei mir ein Mi Band 2) gekoppelt ist, vibriert dieses auch hervorragend und spürbar. Es fehlt zwar die Option, per Tap aufs Display einen Ball zu werfen und auch werden PokéStops nicht vermeldet, aber für einige dürfte der reine Pokémon-Alarm schon reichen.

Dann schnell Handy raus und Bälle geworfen! Mir gefällt das Ganze eigentlich ganz gut, zumal ich oft das iPhone in der Jackentasche im Stromsparmodus verwahre und mit der Hand daran auf eine Benachrichtigung warte 😉

Das Mi Band 2 könnt ihr inzwischen für knapp über 20 € erwerben. Ein PoGO-Wearable mit zusätzlichen Fitness-Tracking-Funktionen – perfekt. Wann genau die Funktion hinzugefügt wurde, kann ich leider nicht sagen. Eines der letzten Mi Fit-Updates oder eine der aktuellen Firmwares vom Band werden das implementiert haben. Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen hiermit ein wenig Geld sparen konnte, wenn eventuell angedacht war, das Pokémon GO Plus-Armband nur für die reinen Viecher-Benachrichtigungen zu kaufen. Das Ding kostet aktuell immerhin knappe 50 €.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 775 Artikel geschrieben.