Kostenlos für iOS: Hyperburner und Zenge

11. April 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Es gibt wieder einmal zwei Games kostenlos für iOS-Nutzer. Die beiden Titel präsentieren sich dabei sehr unterschiedlich, Hyperburner ist actiongeladen, während Zenge zu einer ruhigen Puzzle-Session einlädt. Mit Hyperburner macht Ihr zum Glück nicht die heimischen Straßen unsicher, sondern Ihr begebt Euch für die Hochgeschwindigkeitsrennen gleich in ein entferntes Sonnensystem – Sicherheit geht schließlich vor. Sechs Zonen mit je fünf Abschnitten stehen dafür zur Verfügung.

Absolviert Ihr diese, schaltet Ihr auch einen Endlos-Modus mit neuen Herausforderungen frei. Da das Game aktuell kostenlos ist, könnt Ihr einfach reinschauen, vielleicht ist die Weltraumgeschwindigkeitsjagd etwas für Euch.

Hyperburner
Hyperburner
Entwickler: Patrick Cook
Preis: 2,99 €
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot
  • Hyperburner Screenshot

Bei Zenge geht es ruhiger zu, Kunst und Musik bilden hier den Mittelpunkt des Spiels. Keine Ablenkung, nur Puzzles, die gelöst werden möchten, um die Geschichte von Eon weiter zu erleben. Das Game kommt ohne Anleitung, es werden keine Punkte gezählt und man darf auch beliebig viele Schritte bei der Lösung der Puzzles verwenden. Alles sehr ansehnlich verpackt und durchaus „durchspielenswert“.

Zenge
Zenge
Entwickler: Michal Pawlowski
Preis: 0,99 €
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot
  • Zenge Screenshot

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8369 Artikel geschrieben.