Motorola Moto C und Moto C Plus: Neueste Geräte werden reine Einsteigermodelle sein

Auch wenn Evan Blass hier auf Venturebeat „nur“ seine derzeitigen Informationen zu den kommenden Modellen von Motorola – dem Moto C und Moto C Plus – veröffentlicht hat, diese dürften trotzdem schon einigermaßen offiziell sein. Demnach erscheint das technisch kleinere Modell Moto C in zwei Varianten – einer 3G- und einer 4G-Version, die sich geringfügig in der Hardware unterscheiden. Das Moto C Plus hingegen erscheint wohl als reine 4G-Version, alle Geräte haben dafür schon einmal eines gemeinsam: Android 7.0 Nougat.

Wie unterscheiden sich nun also die unterschiedlichen Modelle?

Motorola Moto C und Moto C Plus Specs

Motorola Moto C 3G-Version:

  • 5 Zoll FWVGA-Display (854 x 480)
  • MediaTek Quadcore Prozessor, 32-bit, getaktet mit 1,3 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 oder 16 GB Speicher (je nach Region/Modem)
  • 2.350 mAh Akku
  • 5 MP Hauptkamera (fester Fokus), 2 MP Frontkamera mit Blitz

Motorola Moto C 4G-Version:

  • 5 Zoll FWVGA-Display (854 x 480)
  • MediaTek Quadcore Prozessor, 64-bit, getaktet mit 1,1 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 oder 16 GB Speicher (je nach Region/Modem)
  • 2.350 mAh Akku
  • 5 MP Hauptkamera (Autofokus), 2 MP Frontkamera mit Blitz

Motorola Moto C Plus (4G):

  • 5 Zoll HD-Display (1280 x 720)
  • MediaTek Quadcore Prozessor, 64.bit, getaktet mit 1,3 GHz
  • 1 bis 2 GB RAM (je nach Region)
  • 16 GB Speicher
  • 4.000 mAh Akku
  • 8 MP Hauptkamera, 2 MP Frontkamera

Es wird davon ausgegangen, dass alle Geräte die Möglichkeit bieten werden, den Speicher per microSD zu erweitern. Als Farbvariationen werden wohl Schwarz, Weiß, Gold und Rot angeboten.

Dass es sich hierbei um reine Einstiegsgeräte handelt wird wohl beim Betrachten der Specs schnell klar. Ob wir hierzulande überhaupt eines der drei Modelle angeboten bekommen, ist auch noch fraglich. Hier bietet sich wohl das Moto C Plus noch am ehesten an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

6 Kommentare

  1. Wenn Moto C jetzt einstieg ist, was wird denn aus Moto E?

    Irgendwie verstehe ich die Modellreihen nicht, dar als hieß es Moto X wird zur Moto Z, jetzt gibt es wieder ein neues Moto X….

    Scheinbar macht Lenovo wie immer, Masse statt Klasse.

  2. Egal wie sehr Einsteiger die Teile sind, 1 GB RAM ist meiner Meinung nach viel zu wenig.

  3. Naja MediaTek braucht man genauso wie von Intel, Snapdragon hat den Handel fest in der Hand, Vorteil sie werden sehr gut unterstützt von Mods, daher auch OK!

  4. Das ist dann wohl nochmal unterhalb des E gedacht – womit man dem Muster treu bleibt, die Geräte alphabetisch zu ordnen.

  5. Die E Reihe gibts zzt. doch gar nicht mehr… C ist das neue E und Z & X sind die Premiummodelle … ich kann die aber auch nicht auseinanderhalten.

    1GB&8GB ist nicht mehr Zeitgemäß – selbst wenns ein Qualkom drin wäre…

    Es gibt schon Mediatek mit 2GB & 16GB für 70 Euro… Und denke kaum dass Moto die für unter 50 Euro in Europa verscherbelt…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.