Kodi 17.2 schließt Sicherheitslücke und behebt Fehler

24. Mai 2017 Kategorie: Android, Apple, Linux, Streaming, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Kodi-Nutzer sollten eventuell ein Update auf die aktuelle Version 17.2 in Erwägung ziehen. Dieses schließt nämlich auch eine Sicherheitslücke, die über manipulierte Untertitel-Zip-Dateien einen Angriff auf das System des Nutzers erlaubt. Kodi 17.2 ist dabei die einzige Version, die diese Lücke schließt, ältere Versionen erhalten keinen Patch, wie die Macher in diesem Post mitteilen. Die „Store“-Versionen von Kodi sind bereits eingereicht, es kann aber noch ein Weilchen dauern bis sie auch verteilt werden.

Wer keine Version aus dem Google Play Store oder dem Windows Store nutzt, findet die aktuelle Version von Kodi für sein System wie immer auf dieser Seite. Neue Funktionen gibt es in Version 17.2 nicht, dafür wurden auch noch ein paar Fehler behoben. Ein Update empfiehlt sich aber wie erwähnt alleine schon wegen der Lücke, die damit geschlossen wird.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8650 Artikel geschrieben.