Keine Blumen zum Valentinstag: Microsoft ätzt gegen Google

14. Februar 2013 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Erinnert ihr euch noch an die Scroogled-Kampagnen von Microsoft? Konkret ging es in der ersten Kampagne um die Shopping-Ergebnisse, die Google so liefert. Laut Microsoft begann Google am 31.Mai 2012 damit, die Ergebnisse gegen bezahlte Suchtreffer auszutauschen, dem Benutzer allerdings Relevanz-Ergebnisse vorzugaukeln. Anfang Februar machte man ein weiteres Fass auf, welches allerdings nicht die Suchmaschine, sondern den Mail-Dienst Gmail im Fokus hatte.

Mailman

Hierbei bewarb man zum einen den eigenen Maildienst Outlook.com, zum anderen hat Microsoft eine Petition ins Leben gerufen, damit Google aufhört, Mails zu scannen um über diese Inhalte personalisierte Werbung anzubieten. 25.000 Unterstützer sucht man, während ich diese Zeilen schreibe, hat man schon ganze 5718 gefunden.

Microsoft betont, dass man die Privatsphäre der Benutzer respektiere und man keine Werbung anhand von in der Mail enthaltenen Keywörtern einblendet. Zum Valentinstag hat man noch eine Schüpppe raufgelegt und suggeriert ein Lesen von E-Mails seitens Google. Im Video wird eine Person gezeigt, die die Valentins-Mails liest, damit diese mit personalisierter Werbung versehen werden können.

Fakt 1: die Mails werden von keiner Person gelesen, sondern maschinell auf Keywords überprüft.

Fakt 2: zu den Keywörtern gesellen sich noch Informationen aus euren Surfgewohnheiten. So könnte nicht nur Werbung zum Mail-Inhalt angezeigt werden, sondern auch andere, basierend auf euren anderen Seitenbesuchen. Und ja, dieses Vorgehen kann man deaktivieren -> Klick!

Und, was sagt der Leser? Gelungene Aktion von Microsoft oder sammelt man damit eher keine Sympathiepunkte? (via)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25425 Artikel geschrieben.