iOS 8: Quicktype und Tastaturen von Drittanbietern

2. Juni 2014 Kategorie: iOS, geschrieben von:

So ein wenig sind meine Gebete erhört worden – wobei gesagt werden muss, dass Android-Nutzer diese Funktionen schon lange nutzen können. Die Rede ist von Tastaturen, die von Drittanbietern kommen. Sie können auch in iOS 8 in ihrer eigenen Sandbox arbeiten, sodass zum Beispiel SwiftKey auf iOS 8 Einzug halten könnte. Halleluja – lobpreiset den Herrn. Ehrlich, freue ich mich drüber.

Bildschirmfoto 2014-06-02 um 20.33.42

Aber auch die eigene Tastatur will mal für iOS 8 ordentlich feinschleifen. Das neue „vorausschauende Schreiben“ für die QuickType-Tastatur von Apple ist smarter und personalisierter und soll auf intelligente Weise den Kontext berücksichtigen, wie beispielsweise wer der Empfänger ist und in welcher App man gerade schreibt. QuickType versteht die Art und Weise wie kommuniziert wird und schlägt eure Lieblingsphrasen vor, sodass man ganze Sätze mit nur wenigen Fingertipps schreiben kann. Das, was die Tastatur lernt, ist auf dem Gerät des Nutzers verschlüsselt und wird niemals in die Cloud gesendet.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25480 Artikel geschrieben.