Internet Explorer: Microsoft aktiviert Flash per Update

11. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Erinnert ihr euch noch an die Tatsache, dass Flash im Browser unter Windows 8 und Windows RT nur möglich war, wenn man tief im System frickelte (bei Windows 8 langte die Flash-Installation, bei RT musste man eingreifen)? Die Zeiten sind vorbei, Microsoft rudert zurück und aktiviert Flash nun standardmäßig für den Internet Explorer 10 per Windows Update. Flash wurde unter Windows RT bislang nur bei Webseiten ausgeführt, die in einer  genannten Whitelist standen. Microsoft begründet den neuen Schritt mit der Tatsache, dass ein Großteil der Seiten nun kompatibel mit dem Touch-Erlebnis, der Performance und der Akku-Laufzeit sind. Zu diesem Zweck habe man eng mit Adobe zusammen gearbeitet.

Surface

Das morgige Update aktiviert also Flash standardmäßig, außer für Seiten, die auf der Kompatibilitätsliste als nicht kompatibel gekennzeichnet sind. Merke: unter Windows 8 ist der normale Internet Explorer auf dem Desktop empfänglich für alle Flash-Inhalte. Schaltet man in den Kachel-Modus, dann werden, wie bei Windows RT auch, alle Seiten geflasht, ausser die, die auf der Kompatibilitätsliste als nicht kompatibel gekennzeichnet sind.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16554 Artikel geschrieben.


6 Kommentare

Kobi 11. März 2013 um 22:52 Uhr

Sehr gut, meine Frau hatte das Surface letzte Woche gekauft. War auch sehr zufrieden damit, aber Sie konnte kein Browsergame spielen, trotz Update der Whitelist. Also ist das Gerät Samstag zurückgegangen, wenn ich ihr das hier schreibe…aua.;)

yves 12. März 2013 um 00:05 Uhr

> begründet den neuen Schritt mit der Tatsache, dass ein Großteil der Seiten nun
> kompatibel mit dem Touch-Erlebnis, der Performance und der Akku-Laufzeit sind.

Jaja… Bullshit. Grund war bestimmt eher, dass die Kunden sich aufgeregt haben, warum das nicht geht. Mein kleines Galaxy S Handy von vor 2 Jahren konnt das schon… und dann noch mit Click-To-Play.

html5rules 12. März 2013 um 00:32 Uhr

Man sollte alle Flash-Seiten in allen Browsern, für jedes OS blacklisten.

Nik 12. März 2013 um 09:53 Uhr

In Win7 auch? Weiss gar nicht welche IE Version drauf ist . . .

Jens 12. März 2013 um 10:49 Uhr

@Nik
Da es unter Windows 7 keinen Kachelmodus gibt, gibt es auch das Problem nicht.

Grundsätzlich könnte man das aber zurückportieren. Der Kachelkram ist ja nur ein Zusatzprogramm (die Windows Runtime – nicht mit Windows RT zu verwechseln!), das beim Start automatisch geladen wird und die Modern-UI-Apps ausführt. Technisch könnte man die Runtime auf jedes Betriebssystem portieren.

Aber wer würde das wollen?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.