IFA 2013: Sony stellt Xperia Z1 vor

4. September 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Auf der IFA 2013 in Berlin hat Sony das neue Xperia Z1 Smartphone vorgestellt. Highlight des Geräts ist die 20 Megapixel Kamera, die von Sony selbst als die beste Kamera in einem Smartphone bezeichnet wird. Diese beherbergt den lichtempfindlichen Exmor RS Sensor, der 1/2,3 Zoll groß ist. Das lichtstarke G-Objektiv hat eine Blende von F2.0, verarbeitet werden die Aufnahmen von dem schnellen BIONZ Bildprozessor, der für detaillierte und lebendige Aufnahmen sorgen soll.

Xperia-Z1_black_front40_hires

Das Xperia Z1 kommt mit einem 5 Zoll Triluminos-Display, das FullHD (1920 x 1080, 441ppi) auflöst, sorgt zusammen mit X-Reality für brillante Farben, soll dank OptiContrast sogar bei Sonnenlicht ein gut ablesbares Ergebnis liefern. Die Helligkeit von 500 cd spricht zumindest dafür.

Auch neue Smart Camera-Apps Social live, Timeshift-Burst, Info eye und AR effects hat Sony für das Xperia Z1 im Gepäck. Der 2,2 GHz Snapdragon 800 (Quad-Core) arbeitet mit 2 GB RAM zusammen und sorgt für eine Ausstattung, die aktuell den High-End-Bereich markiert.

Natürlich hat das Xperia Z1 auch LTE, NFC und Wi-Fi Miracast an Bord. Das Gerät ist 8,5 mm dick und ist dank Mineralglas-Gehäuse und Aluminium-Rahmen IP55/IP58 zertifiziert, das heißt wir sehen hier den mittlerweile Sony-typischen Staub- und Spritzwasser-Schutz.

Das Xperia Z1 wird noch im dritten Quartal für 679 Euro in den Farben schwarz, weiß und violett verfügbar sein. Sicher ein nicht uninteressantes Gerät, das Sony da vorgestellt hat, oder was meint Ihr?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9386 Artikel geschrieben.